Feuerwehr

Die Feuerwehr Gladbeck löscht einen Brand auf einem Balkon

Die Feuerwehr Gladbeck wurde zu einem Brand an die Hansemannstraße gerufen.

Die Feuerwehr Gladbeck wurde zu einem Brand an die Hansemannstraße gerufen.

Foto: Lutz von Staegmann / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  37 Kräfte der Feuerwehr Gladbeck bekämpften einen Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Hansemannstraße. Die Bewohner blieben unverletzt.

Wie die Feuerwehr mitteilt, kam es am Freitagmorgen zu einem Zimmerbrand an der Hansemannstraße. Einsatzort war ein dreigeschossiges Mehrfamilienhaus. Die Feuerwehr Gladbeck und der Löschzug Süd wurden über die Kreisleitstelle Recklinghausen alarmiert. Insgesamt waren 27 Einsatzkräfte vor Ort.

Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde klar, dass es sich um einen Brand auf einem Balkon im dritten Obergeschoss auf der Rückseite des Hauses handelte. Alle Bewohner hatten zu diesem Zeitpunkt das Gebäude bereits verlassen und waren unverletzt. Die Feuerwehr konnte sofort Löschmaßnahmen mit einem Trupp über die Drehleiter auf dem Balkon und über den Innenangriff in der Wohnung einleiten.

Gladbeck: Die Bewohner der betroffenen Wohnung kamen bei Bekannten unter

So verhinderten die Einsatzkräfte ein Übergreifen auf die Dachfläche des Hauses und die Wohnung. Die Wehrleute mussten einen Teil der Dachhaut und der Fassadenverkleidung entfernen, um kleinere Glutnester ablöschen zu können.

Es kam auch eine Wärmebildkamera zum Einsatz. Um die Wohnung wieder rauchfrei zu bekommen, wurde parallel belüftet.

Ein dritter Trupp unter Atemschutz kontrollierte nochmals die darunter liegende Wohnung und den Treppenraum auf Brandrauch. Die Bewohner der betroffenen Wohnung sind laut Bericht bei Bekannten untergekommen. Die übrigen konnten in ihre Wohnungen zurückkehren. Zur Brandursache und Schadenshöhe liegen derzeit keine Informationen vor.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben