Umweltschutz

Die erste Vestische Klimakonferenz ist auf der Zielgeraden

Lesedauer: 2 Minuten
Landrat Bodo Klimpel und Bürgermeisterin Bettina Weist hatten im Frühjahr einen Baum vor der Gladbecker Stadthalle gepflanzt und auf die Klimakonferenz hingewiesen.

Landrat Bodo Klimpel und Bürgermeisterin Bettina Weist hatten im Frühjahr einen Baum vor der Gladbecker Stadthalle gepflanzt und auf die Klimakonferenz hingewiesen.

Foto: Lutz von Staegmann / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  In der Gladbecker Stadthalle findet die erste Vestische Klimakonferenz am 15. Juni statt. Vorträge und Fachforen werden online übertragen.

Der Kreis Recklinghausen hat sich mit dem Vestischen Klimapakt, der im September 2019 vom Kreistag beschlossen wurde, dem Klimaschutz verpflichtet. Ein Baustein: die Vestische Klimakonferenz. Am kommenden Dienstag, 15. Juni, findet die erste Vestische Klimakonferenz statt, die in Kooperation mit der Stadt Gladbeck organisiert wird.

Bedingt durch die Corona-Pandemie wird die Klimakonferenz im Internet als Stream übertragen. Sie startet um 13.30 Uhr und endet voraussichtlich gegen 20.30 Uhr. An der Klimakonferenz nehmen neben Landrat Bodo Klimpel und Gladbecks Bürgermeisterin Bettina Weist unter anderem Prof. Dr. Sebastian Vehlken von der Leuphana Universität Lüneburg und Tim Bagner vom Deutschen Städtetag sowie zahlreiche Rednerinnen und Redner aus Verwaltungen und Verbänden teil.

Bekannte Wettermoderatorin Claudia Kleinert führt durch das Programm

Die aus dem Fernsehen bekannte Wettermoderatorin Claudia Kleinert führt durch die Konferenz und hält als besonderes Highlight ab 19 Uhr einen Vortrag zum Thema „Klimawandel? - Leben im Treibhaus“. Neben Vorträgen zum Klimaschutz und Klimawandel wird in Fachforen über den Klimaschutz als regionale Herausforderung gesprochen und diskutiert. „Ich lade jeden Interessierten herzlich ein, seine Ideen und Gedanken zum Klimaschutz bei der Vestischen Klimakonferenz einzubringen. Ich freue mich auf einen spannenden Austausch und gute Gespräche, die uns gemeinsam einen Schritt weiter bringen auf unserem Weg in eine klimafreundliche Zukunft“, so Landrat Bodo Klimpel.

+++ Hier gibt es mehr Artikel, Bilder und Videos aus Gladbeck. +++

„Der Großteil der Gesellschaft wünscht sich mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit“, weiß Torben Stasch, Klimaschutzmanager beim Kreis Recklinghausen. „Die Klimakonferenz richtet sich an alle, die sich für den Klimaschutz bei uns im Kreis Recklinghausen interessieren.“ Interessierte können sich unter www.kreis-re.de/Klimakonferenz kostenlos zur Teilnahme anmelden. Unter diesem Link ist auch das komplette Programm Vestischen Klimakonferenz mitsamt Ablaufplan zu sehen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Gladbeck

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben