Verkehrswende

Die „Ellinghorster“ ist nun Gladbecks längste Fahrradstraße

| Lesedauer: 2 Minuten
Bürgermeisterin Bettina Weist machte sich bei einem Ortstermin gemeinsam mit Stadtbaurat Dr. Volker Kreuzer ein Bild von Gladbecks längster Fahrradstraße.

Bürgermeisterin Bettina Weist machte sich bei einem Ortstermin gemeinsam mit Stadtbaurat Dr. Volker Kreuzer ein Bild von Gladbecks längster Fahrradstraße.

Foto: Stadt Gladbeck

Gladbeck.  Die Ellinghorster Straße in Gladbeck ist nun offiziell Fahrradstraße. Auffällige Markierungen weisen auf die Besonderheit für den Verkehr hin.

Von nun an haben Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer auf der Ellinghorster Straße in Gladbeck Vorfahrt: Sie ist jetzt offiziell als Fahrradstraße freigegeben.

Auffällige Piktogramme und eine sich wiederholende Beschilderung weisen auf die Besonderheit des 1,4 Kilometer langen Streckenabschnitts hin. Die Fahrradstraße beginnt und endet mit einer großen roten Markierung, die auf die besondere Situation aufmerksam machen soll.

Der Fahrbahnrand der Ellinghorster Straße in Gladbeck ist mit dicken weißen Strichen gekennzeichnet

Im Streckenverlauf wird die rote Markierung wiederholt, wo besonders viel Aufmerksamkeit von den Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern erwartet wird. Also zum Beispiel an Kreuzungen. Und auch in den Kreuzungsbereichen ist die Fahrbahn farblich in Rot abgesetzt worden. Weiterhin ist der Fahrbahnrand mit einem dicken weißen Strich gesondert gekennzeichnet.

Lesen Sie auch

Neben der Markierung wurde auf der Ellinghorster Straße eine entsprechende Beschilderung aufgestellt. Die maximale Geschwindigkeit ist auf 30 km/h begrenzt. „Der Autofahrende ist als ‚Gast‘ in der Straße. Hier gilt: Rücksicht nehmen und sich an die Geschwindigkeit des Radverkehrs anpassen. Dabei dürfen Radfahrer auch nebeneinander fahren, sogar in Gruppen – wie zum Beispiel Kinder auf dem Weg zur Schule“, erläutert Stadtbaurat Dr. Volker Kreuzer.

Radfahrende dürfen nur mit einem Abstand von mindestens 1,5 Metern überholt werden

Genau wie auch auf allen anderen Straßen dürfen Radfahrende natürlich auch hie nur mit einem ausreichenden Abstand von mindestens 1,5 Metern überholt werden. Autos dürfen nur in den dafür markierten Flächen parken. Mobile Hinweisschilder an den Eingängen der Straße erläutern diesen besonderen Status.

++ Folgen Sie der WAZ Gladbeck auch auf Facebook! ++

Im Jahr 2021 wurde ein Konzept für neue Fahrradstraßen in Gladbeck beschlossen. Insgesamt sind ca. 20 Straßen auf der Liste, die geprüft werden und gegebenenfalls zur Fahrradstraße umgewandelt werden sollen. Das Thema „Fahrradstraße“ ist nichts Neues für Gladbeck, es gibt bereits in der Nähe der Fußgängerzone einige Fahrradstraßen, u.a. die Goethestraße zwischen Wilhelm- und Lambertistraße, die Friedrichstraße zwischen Friedrich-Ebert- und Horster Straße, die Lambertistraße zwischen der Einfahrt zum Hoch10-Parkhaus und die Goethestraße sowie die Markt- und Kirchstraße.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Gladbeck

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben