Ausbildungsbeginn

Die Arbeitsagentur gibt auf Youtube Tipps zur Ausbildung

Wer noch keinen Ausbildungsplatz gefunden hat, den informiert die Arbeitsagentur Recklinghausen per Live-Chat.

Wer noch keinen Ausbildungsplatz gefunden hat, den informiert die Arbeitsagentur Recklinghausen per Live-Chat.

Foto: Volker Hartmann

Gladbeck.  Per Live-Chat auf Youtube informiert die Arbeitsagentur Recklinghausen in der Corona-Krise zur Ausbildung. Der erste Chat ist am 16. Juli.

Die Arbeitsagentur Recklinghausen unterstützt auch kurz vor dem Ausbildungsbeginn Jugendliche bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Schulabgänger können noch einen Ausbildungsbetrieb finden, auch wenn die aktuelle Corona-Situation sie vor besondere Herausforderungen stellt.

Die Berufsberater gehen in der Corona-Krise neue Wege

Um gemeinsam Bewerbungsstrategien zu entwickeln, gehen Berufsberater der Bundesagentur für Arbeit (BA) einen neuen Weg: sie stellen sich für Live-Chats auf YouTube zur Verfügung. Dabei beantworten sie Fragen rund um den Bewerbungsprozess, geben Tipps zur allgemeinen Berufsorientierung und stellen „Check-U“ vor, ein Online-Tool zum Erkunden eigener Stärken. Alle Jugendlichen sind dazu eingeladen.

Die Termine und Themen für die drei Live-Chats stehen bereits fest: Los geht es am 16. Juli mit „Wie sind die Ausbildungschancen während Corona, was muss ich beachten?“ Am 30. Juli folgt „Wie und wann muss ich mich bewerben?“, weiter geht es dann mit „Check-U – meine Stärken finden“ am 6. August. Die Live-Chats beginnen immer um 16 Uhr.

Der Link zum ersten Chat youtu.be/7EyUC9AHhg4. Die Berufsberatung der Arbeitsagentur Recklinghausen ist darüber hinaus telefonisch unter 02361 / 402021 erreichbar.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben