Kunst am Kasten

Bunte Schwitzkiste steht jetzt an der Lötzener Straße

Künstler Maurizio Bet hat den tristen Stromkasten für die Saunagruppe Lötzener Straße zur schmucken Schwitzkiste umgestaltet

Künstler Maurizio Bet hat den tristen Stromkasten für die Saunagruppe Lötzener Straße zur schmucken Schwitzkiste umgestaltet

Foto: Saunagruppe

Gladbeck.  Saunagruppe hat ihren gemeinsamen Lieblingsort auf einem Stromkasten verewigen lassen.

Einmal kurz in die Sauna? Das ist jetzt direkt im Vorbeigehen an der Lötzener Straße möglich. Ein schöner Saunaraum mit bequemen Holzbänken lädt zum Platznehmen ein, zudem stehen Pinnchen bereit, um auf das gesunde Schwitzen zünftig anzustoßen. Zu verdanken ist die Schwitzkiste der Saunagruppe Lötzener Straße, die sich an der Kunstaktion am Stromkasten beteiligt. „Irgendwie lag es schnell auf der Hand, dass wir unsere Sauna auf dem Stromkasten verewigen wollen“, sagt Andreas Knittel.

Ganz in der Nähe, bei ihm daheim, ist die echte Sauna untergebracht. Treffpunkt und Refugium für kameradschaftliche Saunagänge seit Ende der 1980er Jahre und mit fester Gruppe seit 2005, zu der neben dem Hausherren sein Bruder Thomas sowie Christian Kuhlmann, Rainer Rosier, Manfred Gohrband, Karsten Prange und Ralf Kuchler gehören.

Zwei Warmduscher scheuen die kalte Brunnendusche im Garten

Die glorreichen Sieben treffen sich alle 14 Tage zum saunieren und gemütlichen Beisammensein. „Ein Höhepunkt nach jedem Saunagang ist die große Edelstahlbrunnendusche draußen im Garten“, so Knittel. Der weiter verrät, dass es dazu zwei abtrünnige Warmduscher gebe, die das sogar ohne Scheu auf ihrem Saunatuch eingewebt hätten, „Namen werden aber nicht verraten“.

Einig ist sich die Truppe beim schweißtreibenden Vergnügen aber, was den Lieblingsaufguss betrifft: „Slibowitz!“ Denn das duftende Tröpfchen wird nicht nur gerne auf die heißen Saunasteine, sondern auch in die trockenen Kehlen der erhitzten Männergesellschaft gekippt. Neben dem Saunagang werden auch jährlich gemeinsame Ausflüge organisiert, etwa nach Hamburg oder Danzig. Tradition hat inzwischen auch das alljährliche Sommerfest, das mit den besseren Hälften gefeiert wird – die freilich auch die Sauna nutzen dürfen. Weitere Infos unter:
saunagruppe-lötzenerstrasse.de

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben