Brandstiftung

Brandserie bei Altkleidercontainern in Gladbeck geht weiter

Dieser Altkleidercontainer an der Schultenstraße brannte aus. Die Wohlfahrtsverbände sind besorgt über die Brandserie. 

Foto: Knubben

Dieser Altkleidercontainer an der Schultenstraße brannte aus. Die Wohlfahrtsverbände sind besorgt über die Brandserie.  Foto: Knubben

Gladbeck.   Anfang April schlugen Gladbecker Wohlfahrtsverbände Alarm, weil immer wieder Altkleidercontainer angezündet werden. Nun hat es wieder gebrannt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zehn Altkleidercontainer sind in diesem Jahr in Gladbeck bereits in Flammen aufgegangen. Nachdem die Wohlfahrtsverbände Anfang April Alarm geschlagen hatten, zündelten unbekannte Brandstifter vergangene Woche gleich an zwei Containern an der Schultenstraße.

In der Nacht zu Mittwoch brannten beide Metallbehälter aus. Schon mehrfach waren diese Container, die der Caritas gehören, Ziel von Brandstiftern. Rainer Knubben, Vorstand des Caritasverbands Gladbeck, ist sauer. „Das ist absolut nicht witzig.“

Wohlfahrtverbände erleiden finanzielle Verluste

Nicht nur, weil von Feuer Gefahr ausgeht, sondern auch, weil die Wohlfahrtsverbände (auch das Rote Kreuz und der Paritätische Wohlfahrtsverband waren bereits Opfer) Verluste erleiden. Der Erlös aus den Kleidersammlungen kommt normalerweise sozialen Projekten zugute.

Ärgerlich ist die Zerstörung auch für die Spender, die ihre Altkleider einem guten Zweck zukommen lassen wollen. Und, nicht zuletzt, für die Unternehmen, die die Container zur Verfügung stellen. Zeugenhinweise an die Polizei: 0800/2361 111.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik