Erfolgreiche Arbeit

Bombe an der Dürerstraße in Brauck erfolgreich entschärft

Feuerwerker Uwe Pawlowski hat die Bombe in Brauck um 14.28 Uhr entschärft.

Feuerwerker Uwe Pawlowski hat die Bombe in Brauck um 14.28 Uhr entschärft.

Foto: Georg Meinert

Gladbeck.  Feuerwerker Uwe Pawlowski lieferte einen guten Job ab: Um 14.28 Uhr war die britische Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die 5-Zentner-Bombe an der Dürerstraße, die am Freitagmorgen bei Bauarbeiten gefunden wurde, ist um 14.28 erfolgreich entschärft worden. Der Kampfmittelräumdienst der Bezirksregierung Arnsberg hatte die Entschärfung übernommen. Feuerwerker Uwe Pawlowski: „Es gab keine Probleme.“

Der Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg war bei Ausschachtungsarbeiten gefunden worden. Der Fundort liegt auf einer Freifläche gegenüber dem Haus Nr. 25. Betroffen von der zuvor angeordneten Evakuierung waren etwa 1200 Anwohner.

Ordnungsamt der Stadt und die Feuerwehr hatten die Evakuierung koordiniert, Lautsprecherwagen fuhren durch die Siedlung und informierten die Anwohner. Die Evakuierung war kurz vor 14 Uhr erfolgreich abgeschlossen worden. Die Polizei kontrollierte die Zugänge. Sammelstelle für die Anwohner war an der Welheimer Straße 30, dem Feuerwehrgerätehaus in Brauck. Feuerwehrleute beköstigten die Ausquartierten. Viele kamen aber bei Freunden oder Verwandten für die Zeit unter.

Die Horster Straße zwischen den Kreisverkehren mit der Roßheidestraße und Marienstraße war ab 13 Uhr gesperrt, die Polizei kontrollierte die Absperrung. Betroffen waren auch die Roßheidestraße zwischen Horster Straße und Heringstraße sowie Antonius- und Boystraße. Unmittelbar nach der erfolgreichen Entschärfung wurden die Straße wieder für den Verkehr freigegeben.

Lidl-Markt ist nicht mit dem Auto zu erreichen

Insgesamt wurde das Gebiet in einem Radius von 250 Metern um den Fundort für die Öffentlichkeit gesperrt. Auch die Vestische musste drei Linien umlegen.

Geschlossen war ab 13 Uhr während der Entschärfungszeit die Tankstelle am Kreisverkehr Marien-/Horster Straße. Betroffen war auch der Lidl-Supermarkt an der Roßheidestraße: Er hätte zwar weiter geöffnet sein können, konnte aber nicht mit dem Auto erreicht werden. Daher entschloss sich die Filialleitung, das Geschäft vorübergehend zu schließen. Auf dem Parkplatz war die Einsatzzentrale eingerichtet worden. Alle anderen Geschäfte an der Horster Straße waren nicht betroffen.

Blindgänger wurde bei Ausschachtungsarbeiten gefunden

Die Bombe wurde bei Ausschachtungsarbeiten für einen Neubau gegenüber Dürerstraße 25 gefunden, einem bislang unbebauten Areal zwischen Holbein- und Grünewaldstraße. Bei der üblichen Auswertung von britischen Luftbildern aus dem Zweiten hatte sich laut Stadtverwaltung bereits ein Verdacht ergeben, der sich bestätigen sollte. Das Bauvorhaben gehört zur Nachverdichtungsmaßnahme in der ehemaligen Zechensiedlung Brauck A.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben