Polizeibericht

Betrunkener Autofahrer fährt in Gladbeck auf parkenden Pkw

In Gladbeck ereignete sich ein Autounfall. Der Verursacher hatte Alkohol getrunken (Symbolbild).

In Gladbeck ereignete sich ein Autounfall. Der Verursacher hatte Alkohol getrunken (Symbolbild).

Foto: Patrick Seeger / dpa

Gladbeck.  Ein 29-Jähriger krachte mit seinem Wagen in einen geparkten Pkw. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Gladbeck ergab sich der Verdacht, dass Alkohol am Steuer eine Rolle gespielt haben könnte. Dies hatte Konsequenzen für den Fahrer.

+++ Hier gibt es mehr Artikel, Bilder und Videos aus Gladbeck. +++

Wie die Polizei berichtet ereignete sich am Mittwoch, gegen 22.40 Uhr, ein schwerer Unfall an der Ecke Kampstraße/ Eikampstraße in Gladbeck-Ellinghorst. Ein 29-jähriger Bottroper fuhr mit seinem Auto auf der Kampstraße in Richtung Rockwool Straße. Kurz nach der Einmündung zur Eikampstraße fuhr er von hinten auf einen am rechten Fahrbahnrand abgestellten Mazda auf.

Eine Blutprobe wurde entnommen und der Führerschein sichergestellt

Am Unfallort ergaben sich Hinweise auf den Konsum von Alkohol. Der Bottroper wurde daher mit zur Wache genommen, wo ihm ein Arzt eine Blutprobe entnahm. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Das Auto des 29-jährigen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach Schätzung der Polizei insgesamt auf etwa 15.000 Euro.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Gladbeck

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben