Beirat diskutiert Pflegegesetz

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ausblicke auf die Arbeit des nächsten Jahres sowie die Vorstellung der verschiedenen Arbeitsfelder des Malteser Hilfsdienstes (150 Mitglieder, 600 Fördermitglieder und 25 aktive Helfer) standen unter anderem auf der Tagesordnung der Vollversammlung des Behindertenbeirats.

So will sich der Beirat in Zukunft vor allem mit dem Bundesteilhabegesetz und dem Pflegestärkungsgesetz beschäftigen. Informationen gab es zudem über den Stand der Kooperationsvereinbarungen mit dem Seniorenbeirat. Beide Beiräte überlegen derzeit, bei welchen Projekten eine Zusammenarbeit Sinn macht. Auch fand ein Treffen mit dem Jugendbeirat statt. Dort wurden Schnittstellen erörtert, zudem wird versucht, behinderte Jugendliche für den Jugendbeirat zu werben.

Anspruch auf Behindertenparkplatz

In der nächsten Sitzung soll es Informationen über die Zahl der behinderten Menschen in der Stadt geben, die Anspruch auf einen Behindertenparkplatz haben. Zurzeit gibt es in Gladbeck 135 Behindertenparkplätze sowie 29 personengebundene Behindertenparkplätze. Vorgestellt wurden zudem der neue Behindertenausweis sowie die verschiedenen Möglichkeiten von Parkerleichterungen für Behinderte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik