Neuer Volkspark

Beim SportPark Mottbruch sind Ideen der Gladbecker gefragt

Die vorbereitenden Arbeiten für den neuen SportPark Mottbruch laufen bereits seit einigen Monaten.

Die vorbereitenden Arbeiten für den neuen SportPark Mottbruch laufen bereits seit einigen Monaten.

Foto: Heinrich Jung / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  Sport, Bewegung, Spaß und Erholung im Grünen. Bei der Planung für den Volkspark in Brauck sind auch die Wünsche und Ideen der Bürger gefragt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Betreten der Baustelle erlaubt“ lautet das Motto einer Informationsveranstaltung über die Planungen zum Projekt „SportPark Mottbruch“. Die Stadt lädt dazu alle interessierten Bürgerinnen und Bürger am Samstag, 29. Juni, ein.

Und darum geht es: Im Jahr 2021 soll der Stadtteil Brauck um ein vielseitiges Angebot reicher sein. Auf der Sportanlage an der Roßheidestraße 4 wird ein Ort für Bewegung und Begegnung entstehen. Dort, wo vor wenigen Wochen noch ein Tennenplatz war, finden derzeit Bauarbeiten für einen neuen Kunststoffrasenplatz mit Weitsprunganlage für den Verein- und Schulsport statt.

Die Arbeiten am Kunstrasplatz bilden den Startschuss für den SportPark

Die Arbeiten am Braucker Kunstrasenplatz bilden zudem auch den Startschuss für den sogenannten „SportPark Mottbruch“. Die Stadt Gladbeck hat dafür im November 2017 eine Finanzierungszusage über das Städtebauförderprogramm „Zukunft Stadtgrün“ erhalten.

Im Sinne eines Volksparks soll eine Anlage entstehen, die gleichermaßen für Sport- und Bewegungsangebote, Spiel und Spaß und Naherholung im Grünen steht. Die Planer der Stadt möchten die zukünftigen Nutzerinnen und Nutzer über die Planungen zum SportPark Mottbruch informieren und im gemeinsamen Austausch ihre Ideen und Wünsche erfahren.

Die offene Baustelle ist am 29. Juni von 11 bis 15 Uhr

Dazu lädt die Stadt Gladbeck alle Interessierten herzlich zur ersten offenen Baustelle am Samstag, 29. Juni, ein. Unter dem Motto „Baustelle betreten erlaubt“ wird den Besucherinnen und Besuchern in der Zeit von 11 bis 15 Uhr ein Programm mit verschiedenen Beteiligungs- und Mitmachaktionen geboten. Bei einem Rundgang erhalten Interessierte außerdem aus erster Hand Informationen rund um den SportPark Mottbruch. Im Haus der Planung werden allgemeine Ideen und Wünsche zum geplanten Park sowie zu konkreten Flächen, zum Beispiel einem zentralen Kinderspielplatz und Trendsportflächen, gesammelt.

Zum Mitmachen lädt an diesem Nachmittag der Stadtsportverband Gladbeck e.V. mit einem Zumba-Kurs ein. Für den kleinen und großen Hunger steht ein vielfältiges Essensangebot bereit. Kinder und Jugendliche sind ausdrücklich mit eingeladen und natürlich herzlich willkommen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben