Gladbeck. Drei Autos wurden bei einem Auffahrunfall auf der B224 ineinandergeschoben. Vier Mensch wurden verletzt, es entstand hoher Sachschaden.

Bei einem Auffahrunfall in Gladbeck sind am Sonntag, 26. November, vier Menschen verletzt worden. Eine 30 Jahre alte Krefelderin, ein 30 Jahre alter Düsseldorfer und ein 46 Jahre alter Ratinger fuhren hintereinander auf der Essener Straße in Richtung Essen und wollte auf die A2 auffahren. Die beiden 30-Jährigen mussten bremsen, da bemerkte der 46-Jährige zu spät, fuhr auf und schob die drei Pkw ineinander.

Lesen Sie auch:

Der Ratinger, seine 73 Jahre alte Beifahrerin, die Krefelderin und ihr zwölf Jahre alter Beifahrer wurden leicht verletzt und mussten in Krankenhäuser gebracht werden. Laut Polizei entstand ein Sachschaden von zirka 20.000 Euro.