Gladbeck. Planungsausschuss gibt grünes Licht für die Planung des Gladbecker Teils. Die Stadtverwaltung übernimmt die Aufgabe vom Landesbetrieb Straßen.

Die Stadt treibt die Planungen für den Bau des „Radschnellweges Mittleres Ruhrgebiet“ voran – zumindest, was den ersten Abschnitt der „Radautobahn“ auf Gladbecker Gebiet anbelangt. Es handelt sich dabei um den Abschnitt zwischen Talstraße und Bottroper Straße auf der Trasse der ehemaligen und bereits zurück gebauten Zechenbahn. Der Planungsausschuss gab grünes Licht.