Lehrermangel

An Gladbecker Schulen fehlen zehn Lehrkräfte

Dringend gesucht werden Lehrkräfte für alle Schulformen und vor allem in den MINT-Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik.Foto: S. Kahnert

Dringend gesucht werden Lehrkräfte für alle Schulformen und vor allem in den MINT-Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik.Foto: S. Kahnert

Gladbeck.   Vor allem die Hauptschule trifft der Lehrermangel hart: Dort fehlen drei Pädagogen. Es wurden aber auch 20 Lehrer neu eingestellt.

Die gute Nachricht: 20 Lehrerstellen konnten zum Schuljahresbeginn in Gladbeck neu besetzt werden. Die weniger gute: Zehn Stellen sind noch unbesetzt, davon allein drei an der Erich-Fried-Hauptschule. Außerdem fehlen zwei Lehrer an der Roßheide-Förderschule, zwei am Berufskolleg, eine Stelle an der Gesamtschule ist unbesetzt; eine an einer Grundschule und eine weitere für Inklusionsaufgaben, die aber nicht an eine Schulform gebunden ist, konnten ebenfalls nicht besetzt werden.

Im Vergleich mit anderen Kreisstädten steht Gladbeck allerdings noch recht gut da. 107 Lehrerstellen sind dort unbesetzt. „Den Kreis Recklinghausen hat es in diesem Schuljahr am schlimmsten getroffen. Die Situation ist dramatisch“, merkt denn auch Ulla Lütkehermölle, Pressesprecherin der Bezirksregierung in Münster, an. Allein 41 Lehrer fehlen in Recklinghausen. Aber auch in der Nachbarstadt Gelsenkirchen ist die Situation besorgniserregend: Dort blieben 83 Lehrerstellen vakant.

Ende Oktober werden Refrendare fertig, dann könnte sich die Situation etwas bessern

Die Zahlen könnten sich nach Ende Oktober etwas zum Positiven verändern, hofft die Bezirksregierung. Dann werden Referendare mit ihrer Ausbildung fertig, und sie haben, daran besteht kaum ein Zweifel, gute Chancen auf eine Anstellung.

Wie die Schulen die aktuelle Mangelsituation hinbekommen? „Der normale Unterricht muss gewährleistet sein, es werden eben Zusatzangebote wie AG’s gestrichen“, sagt Ulla Lütkehermölle.

An der Hauptschule wurde eine Stunde Sport gestrichen

„Wir müssen eben flexibel sein“, erklärt Erich-Fried-Schulleiter Peter Washausen (59), wie er den Mangel an seiner Schule managt. Flexibel heißt: Hauptschullehrer unterrichten im Notfall fachfremd. Das gilt auch für ihn selbst. Weil es überhaupt keinen Lehrer für das Fach Musik gibt, unterrichtet Washausen die fünften Klassen jetzt selbst in dem Fach. „Ich bin Hobbymusiker, und so lerne ich übrigens auch alle Schüler gut kennen“, sagt der Schulleiter, der erst seit Ostern diesen Jahres die einzige Gladbecker Hauptschule in Brauck leitet. Aber es gibt auch Einschnitte für die Schüler: „Wir mussten den Sport von drei auf zwei Stunden in der Woche kürzen“, sagt Washausen.

Besonders schwierig: 40 Realschüler wechselten zum Schuljahrsbeginn in die Hauptschule

Die Hauptschule hat es bei Stellenbesetzungen sowieso schwerer als andere Schulformen. „Wir sind nicht bevorzugt“, weiß Washausen. Und die Schule ist in doppelter Hinsicht gebeutelt: Zum Schuljahresbeginn kamen 40 Realschüler, so genannte Rückläufe, hinzu, die in die siebte Klasse der einzigen Gladbecker Hauptschule wechselten. Dafür wurden zwei weitere siebte Klassen eingerichtet, und dafür braucht es Fachlehrer und Klassenlehrer.

Doch der Schulleiter verliert bei aller Problematik nicht den Mut, was auch mit dem „tollen Betriebsklima und einem hoch motivierten Kollegium“ zu tun habe, das bereit sei, neue Wege zu gehen. betont er Er hofft außerdem darauf, dass im Listenverfahren noch Lehrer zugeteilt werden. „Und eine Referendarin bei uns hat schon signalisiert, dass sie gern bleiben würde.“ Was ja wohl für die Schule spreche.

In Gladbeck unterrichten insgesamt 693 Lehrkräfte

In Gladbeck unterrichten, alle Schulformen zusammen betrachtet, 693 Lehrkräfte sowohl in Voll- als auch in Teilzeit.

An der Hauptschule werden 450 Schüler, die zu 80 Prozent Migrationshintergrund haben, in 21 Klassen von 47 Pädagogen unterrichtet. Mehr als 24 Schüler pro Klasse seien nicht vertretbar, sagt der Schulleiter

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik