Politik

„Allianz deutscher Demokraten“ will im Kreis RE mitmischen

Recep Durcan (1. Vorsitzender Regionalbezirk Münster, links) und Saban Baysan (Schatzmeister Regionalbezirk Münster) eröffneten das Treffen in Gladbeck.

Recep Durcan (1. Vorsitzender Regionalbezirk Münster, links) und Saban Baysan (Schatzmeister Regionalbezirk Münster) eröffneten das Treffen in Gladbeck.

Foto: Michael Korte

Gladbeck.   Die Partei „Allianz deutscher Demokraten“ hat einen Unterbezirk im Kreis Recklinghausen gegründet. Der Ortsverein Gladbeck soll bald folgen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Früher war Saban Baysan Mitglied in der SPD. Doch so richtig gut aufgehoben fühlte sich der Gladbecker dort nicht. Nicht zuletzt die Armenien-Resolution des Bundestags brachte ihn zum Parteiaustritt. Seit November vergangenen Jahres ist er Mitglied in der „Allianz deutscher Demokraten“, Schatzmeister im Regionalbezirk Münster, und will nun auch im Kreis Recklinghausen deren Politik vorantreiben.

Gut 40 Männer und Frauen, die meisten wie Baysan Deutsche mit türkischen Wurzeln, waren am Sonntag zum Gründungstreffen der Kreispartei ins Restaurant Anatolien am Willy-Brandt-Platz gekommen, darunter auffällig viele ganz junge Männer, wie Umit Can Saka (18) aus Marl.

Junge Leute wollen sich engagieren

„Wir können jetzt wählen, und deshalb wollen wir uns auch engagieren“, sagte er. „Es geht ja um unsere Zukunft.“ Zur Kreisvorsitzenden wählte die Versammlung eine junge Frau: Nevin Toy-Unkel aus Marl übernimmt das Amt. Wenn es nach Baysan geht, soll es bald auch in Gladbeck einen Ortsverein geben, in dem er sich gerne einbringen würde.

Bis dahin sollte auch die Frage des Parteinamens und des Logos geklärt sein, denn am Sonntag ist das erste D im Kürzel ADD mit silbrigem Klebenband durchkreuzt. Die AfD hat eine einstweilige Verfügung gegen den Namen der Partei erwirkt – die Verwechslungsgefahr der Kürzel sei zu groß.

Wie nun damit umgehen? „Wenn man Deutschland durchstreicht, ist das kein gutes Symbol“, gibt ein Besucher zu bedenken. Stimmt, findet auch Saban Baysan, aber das X aus Klebeband sei ja auch nur eine kurzfristige Anpassung.

„Gestalten statt spalten“ lautet das Motto der jungen Partei. Ihr Gründer, Remzi Aru, ist erklärter Erdogan-Fan. Doch davon möchte in Gladbeck am Gründungstag niemand sprechen. „Wir sind eine deutsche Partei“, sagt Saban Baysan.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben