Stadtbücherei

Aktionstag rund ums Buch erlebt in Gladbeck Premiere

Sabine Leipski, Christiane von Heesen und Anja Venhoff (von links) sind gespannt, wie der Aktionstag rund um das Buch bei den Gladbeckern ankommt.

Foto: Heinrich Jung

Sabine Leipski, Christiane von Heesen und Anja Venhoff (von links) sind gespannt, wie der Aktionstag rund um das Buch bei den Gladbeckern ankommt. Foto: Heinrich Jung

Gladbeck.   Viele Seiten von Lesestoff werden am 20. Juni beim 1. Gladbecker Aktionstag rund ums Buch aufgeblättert: in Literatur, Theater, Führung, Lesung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wenn nicht in der Stadtbücherei, wo sollte denn dann ein Aktionstag rund ums Buch umgesetzt werden? Anja Venhoff vom Büro für interkulturelle Arbeit sagt: „Hier ist der Platz der Bildung!“ Und hier, im Herzen Gladbecks, wird der Aktionstag am Mittwoch, 20. Juni, seine Gladbecker Premiere erleben.

Gute Erfahrungen gemacht

Dass diese Veranstaltung durchaus nach dem Geschmack von Kindern und Erwachsenen, Profi-Pädagogen und Ehrenamtlichen sein kann, haben Venhoff und ihre Kollegin Sabine Leipski vom Kommunalen Integrationszentrum Kreis Recklinghausen aus anderen Städten wie Gelsenkirchen erfahren. Und weil es dort so gut lief, suchte sich das Duo einen Partner in Gladbeck – den es in der Stadtbücherei mit dem stellvertretenden Leiter Frieder Kornfeld und Mitarbeiterin Christiane von Heesen fand. Bei ihnen rannten Venhoff und Leipski offene Türen ein. „Leseförderung ist unser Ding“, so Christiane von Heesen.

Kinder- und Fachbücher

Lust aufs Schmökern machen, wissen, was die Stadtbücherei zu bieten hat und welche Lektüre für den Nachwuchs sowie Fachleute auf dem Markt ist, darum dreht sich dieser Aktionstag für Besucher ab drei Jahren. „Im Zen­trum stehen mehrsprachige Bücher“, sagt Venhoff. Drei große Verlage stellen bis 16 Uhr ihr Programm vor: in Kombination mit Deutsch gibt’s Kinder- und Fachbücher in türkischer, bulgarischer, russischer, englischer, italienischer und englischer Sprache. Die interkulturelle Buchausstellung richtet sich vor allem an Eltern und Pädagogen.

Bürgermeister Ulrich Roland und der Kinderliedermacher Olaf Wiesten eröffnen den Aktionstag um 9.30 Uhr. Während Erwachsene schon einmal im Bücherangebot stöbern können, darf der Nachwuchs Lesezeichen basteln. Das japanische Erzähltheater Kamishibai – die „Geschichte im Kasten“ – für die Jüngsten ist ab 10.30 und 11 Uhr zu sehen.

Auf Entdeckungstour

Wer ihn noch nicht kennt, kann ihn von 11.30 Uhr bis 14 Uhr für sich entdecken: den Bücherbus. Durch die Bücherei führt Kornfeld die Besucher ab 13 Uhr und stellt Medien zur Sprachförderung vor. Es dürften rund 1000 sein, schätzt er. Darunter seien auch etliche Spiele, so von Heesen. Für Kinder ab sechs Jahren ist die zweisprachige Lesung mit Gitarrenmusik gedacht, die Mustafa Cebe unter dem Titel „Schneeball, wer bin ich“ ab 15 Uhr in der Kinderbücherei präsentiert. Dort stellt die Islamwissenschaftlerin Natascha Fröhlich von 14 bis 16 Uhr ihre Favoriten interkultureller, mehrsprachiger Bücher vor. Diese Fortbildung richtet sich an Eltern, die rund 30 Vorlesepaten in Gladbeck und Fachpersonal.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik