Nach Seniorenprotest

Adenauer-Allee: Landesbetrieb befestigt endlich Bürgersteig

 So sah der Bürgersteig an der Ecke Konrad-Adenauer-Allee/Lange Straße vor dem Protest des Gladbecker Seniorenbeirats aus.

 So sah der Bürgersteig an der Ecke Konrad-Adenauer-Allee/Lange Straße vor dem Protest des Gladbecker Seniorenbeirats aus.

Foto: Seniorenbeirat Gladbeck

Gladbeck.  Der Seniorenbeirat hielt 19 Monate hartnäckig an seiner Forderung fest – jetzt besserte Straßen.NRW den Bürgersteig an der Adenauer-Allee aus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Erfolg für den Seniorenbeirat Gladbeck: Der Landesbetrieb Straßen.NRW hat nach 19 Monaten des hartnäckigen Drucks den Bürgersteig im Einmündungsbereich von Konrad-Adenauer-Allee/Ecke Lange Straße befestigt.

Er war, so Beiratsvorsitzender Friedhelm Horbach, bisher für Fußgänger und Radfahrer im Winterhalbjahr unzumutbar. Die Radfahrer, aber auch Rollstuhl- oder Rollatornutzer, seien gezwungen gewesen, auf die Straße auszuweichen, „was besonders für Kinder und Senioren sehr gefährlich war“.

Die Straße liegt im Zuständigkeitsbereich des Landesbetriebs Straßen.NRW

Da die Straße im Zuständigkeitsbereich von Straßen.NRW mit Sitz in Bochum gehört, habe der Gladbecker Seniorenbeirat die Behörde im Dezember 2017 über diesen Missstand informiert, so Horbach weiter. Ein Antwortschreiben habe es nicht gegeben. Auch ein Erinnerungsschreiben an die Behördenleiterin nach sechs Monaten brachte keinen Erfolg.

Horbach: „Erst durch die Einschaltung des Verkehrsministeriums NRW in Düsseldorf, das wir im Januar 2019 kontaktiert haben, gab es eine Zusage.“ Nach 19 Monaten wurde der Weg an der Konrad-Adenauer-Allee nun kürzlich mit einer wassergebunden Decke befestigt. „Jetzt kann der Bürgersteig auch im Winter sicher genutzt werden“, freut sich Horbach über den Erfolg.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben