Berufliche Zukunft

1404 Jugendliche suchen noch einen Ausbildungsplatz

Für viele junge Männer ein Traum-Beruf: Die Ausbildung zum Mechatroniker im Kfz-Handwerk (Symbolbild).

Für viele junge Männer ein Traum-Beruf: Die Ausbildung zum Mechatroniker im Kfz-Handwerk (Symbolbild).

Foto: Klaus-Dietmar Gabbert / dpa

Gladbeck.  Nicht alle Bewerber auf einen Ausbildungsplatz, auch in Gladbeck, konnten versorgt werden. Viele suchen laut Arbeitsamt noch eine Stelle.

4585 junge Menschen haben sich bei der Arbeitsagentur Recklinghausen um einen Ausbildungsplatz im Sommer 2020 beworben, 108 oder 2,3 Prozent weniger als im vergangenen Jahr. 3181 von ihnen konnten mit einem Unternehmen einen Ausbildungsvertrag schließen. 1404 Bewerber sind noch unversorgt, davon 917 Männer und 487 Frauen. Das geht aus einer Statistik der Arbeitsagentur hervor.

Viele Bewerber haben keinen Schulabschluss

Von den Bewerbern um einen Ausbildungsplatz haben 98 keinen Schulabschluss, 1109 den Hauptschul-, 1672 den Realschulabschluss. 844 haben die Fachhochschulreife erworben, 691 die allgemeine Hochschulreife.

Arbeitgeber meldeten der Agentur 2970 Ausbildungsplätze. Das waren 136 weniger als im Jahr 2019. 1241 dieser Stellen sind noch unbesetzt, darunter in Berufen, die durchaus nachgefragt sind: Verkäufer/innen, Kaufleute im Einzelhandel, Elektroniker und medizinische Fachangestellte zum Beispiel.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben