Unternehmertreffen

Zwei Minister als Gäste beim Gelsenkirchener Business Brunch

Große Runde im Gelsenkirchener Garten des Industrie-Clubs Friedrich Grillo: Unter den zahlreichen geladenen Gästen 2018 war auch NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart.

Große Runde im Gelsenkirchener Garten des Industrie-Clubs Friedrich Grillo: Unter den zahlreichen geladenen Gästen 2018 war auch NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart.

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services

Altstadt.  Ina Scharrenbach und Lutz Lienenkemper kommen zum 20. Gelsenkirchener Business Brunch. Treffpunkt ist erneut der Industrieclub Friedrich Grillo.

Entspannte Spätsommer-Atmosphäre, entsprechende Gespräche, dazu dezente musikalische Unterhaltung, ein exquisites Büfett und ein ansprechendes Ambiente zwischen Garten und Bar-Bereich im Industrieclub Friedrich Grillo: Das sind die Zutaten, die alle Jahre wieder aufs feinste angerichtet werden, wenn Arbeitgeberverbände, Handelsverband, Hotel-und Gaststättenverband, die Industrie- und Handelskammer und die Kreishandwerkerschaft vereint zum Business-Brunch einladen. Mit dem Ferienausklang steht die Veranstaltung traditionell auf dem Terminkalender, diesmal am Sonntag, 1. September. Es ist der mittlerweile 20. Brunch.

250 geladene Gäste werden erwartet

Vertreter aus Wirtschaft, Verbänden, Politik und Verwaltung, lokale Abgeordnete, die Führungsspitze der Stadt und diverse Unternehmer zählen auch diesmal wieder verlässlich zu den geladenen Gästen. Dass sich gleich zwei Landesminister und zwei Staatssekretäre angesagt haben, dürfte auch dem 20. Jubiläum geschuldet sein. Zum Brunch wird Ina Scharrenbach, zuständig für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung erwartet, ebenso Finanzminister Lutz Lienenkemper, ferner NRW-Staatssekretär (Schule, Bildung) Mathias Richter und Oliver Wittke. Als Gelsenkirchener CDU-Bundestagsabgeordneter und parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie hat er sozusagen ein Heimspiel.

Ein wenig mehr Pep für die Wirtschaft

Über 250 geladene Gäste erwartet Michael Grütering. Für den Hauptgeschäftsführer der Arbeitgeberverbände Gelsenkirchen und Düsseldorf ist der Business-Brunch im Industrie-Club ein guter Ort für Begegnungen und Gespräche, aber eben auch eine Plattform für Gelsenkirchen. „Ich finde es gut, dass sich die Minister hier sehen lassen. Das ist auch für die Wertschätzung der Stadt wichtig. Wir in Gelsenkirchen“, so Grütering, „brauchen immer ein bisschen mehr Pep für die Wirtschaft, auch dafür ist solch eine Veranstaltung gut.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben