Corona

Zwei Grundschulen in Gelsenkirchen sind zurzeit geschlossen

Bei der turnusmäßigen Testung gab es einen positiven Test.

Bei der turnusmäßigen Testung gab es einen positiven Test.

Foto: Olaf Ziegler / FFS

Gelsenkirchen.  Grundschulen Bülsestraße und Am Fersenbruch: Quarantäne nach positivem Test bei einer Lehrerin. In Ückendorf ist eine Klasse 10 betroffen.

Eine Lehrerin, die an zwei Gelsenkirchener Grundschulen tätig ist, ist im Rahmen der turnusmäßigen Testungen des Lehrpersonals positiv auf das Corona-Virus getestet worden. An der Grundschule Am Fersenbruch sind daraufhin 89 Kinder und zunächst alle 19 Lehrerinnen und Lehrer unter Quarantäne gestellt worden, bis im Rahmen der Kontaktverfolgung durch das Gesundheitsamt die tatsächlich riskanten Kontakte ermittelt werden können. Auch die Grundschule Am Fersenbruch muss deshalb geschlossen bleiben.

Da die Lehrerin ebenfalls an der Grundschule Bülsestraße unterrichtet, wird auch hier die Schule geschlossen bleiben, da alle 195 Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte unter Quarantäne gestellt worden sind.

An der Gesamtschule Ückendorf ist ein weiterer Corona-Fall aufgetreten. Hier ist eine Schülerin der Jahrgangsstufe 10 positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Hier sind alle 24 Schülerinnen und Schüler der entsprechenden Klasse sowie fünf Lehrer als Kontaktpersonen ebenfalls unter Quarantäne gestellt worden. Die vorsorglichen Quarantänefälle, die in der letzten Woche angeordnet worden sind, wurden ebenfalls bestätigt, da die beiden Verdachtsfälle mittlerweile bestätigte Corona-Fälle sind.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben