Unfall

ZOB Buer: Autofahrer nimmt Bus die Vorfahrt und flüchtet

Die Polizei Gelsenkirchen sucht einen Unfallverursacher. (Symbolbild)

Die Polizei Gelsenkirchen sucht einen Unfallverursacher. (Symbolbild)

Foto: Michael Kleinrensing

Gelsenkirchen-Buer.  Das Bremsmanöver eines Linienbusses am ZOB Gelsenkirchen-Buer forderte mehrere Verletzte. Verursacht hat den Unfall ein flüchtiger Autofahrer.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mehrere Fahrgäste eines Linienbusses sind am Dienstagnachmittag bei einem Bremsmanöver in Höhe des Busbahnhofs in Buer verletzt worden.

Ein unbekannter Autofahrer hatte dem Linienbus gegen 15.30 Uhr an der De-la-Chevallerie-Straße die Vorfahrt genommen. Dabei überfuhr der Autofahrer aus der Gegenrichtung kommend vermutlich eine rote Ampel, so dass der Busfahrer, der gerade nach links in die Springestraße abbiegen wollte, stark bremsen musste. Dadurch verletzten sich mehrere Fahrgäste im Innenraum leicht.

Der Autofahrer entfernte sich vom Unfallort

Der Autofahrer hielt nicht an und entfernte sich vom Unfallort. Die Polizei sucht deshalb nun nach Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben und Angaben zum Autofahrer oder dem Fahrzeug machen können. Dabei könnte es sich Zeugenaussagen zufolge um einen roten Kleinwagen gehandelt haben. Außerdem bittet die Polizei den Fahrer, sich zur Klärung des Unfallherganges zu melden.

Sachdienliche Hinweise bitte unter den Rufnummern 0209 365-6250 (Verkehrskommissariat) oder -2160 (Leitstelle).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben