Statistik

Zahl der Insolvenzen in Gelsenkirchen geht deutlich zurück

556 Insolvenzen gab es 2018 in Gelsenkirchen. (Symbolbild)

556 Insolvenzen gab es 2018 in Gelsenkirchen. (Symbolbild)

Foto: dpa

Gelsenkirchen.   556 Insolvenzen ab es 2018 in Gelsenkirchen – 28,7 Prozent weniger als 2017. Das ist der stärkste Rückgang in ganz Nordrhein-Westfalen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Zahl der Insolvenzen in Gelsenkirchen ist im vergangenen Jahr deutlich zurückgegangen. Das meldet IT.NRW, das Statistische Landesamt.

Gab es im Jahr 2017 noch 780 Fälle, sank die Zahl 2018 auf 556 – dies ist ein Rückgang um 28,7 Prozent. In keiner anderen Stadt (bzw. keinem anderen Kreis) in Nordrhein-Westfalen ging die Zahl so deutlich zurück. Im Landesschnitt ist dagegen nur ein Rückgang der Insolvenzen um 4,6 Prozent zu verzeichnen: von 28.109 auf 26.817.

Mit diesen neuesten Zahlen steht Gelsenkirchen übrigens auch besser da als 2016. Damals gab es 717 Insolvenzen, im Jahr darauf dann einen Anstieg um gut 13 Prozent.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben