Wohnen in Gelsenkirchen

Wohngebiet in Gelsenkirchen-Hassel: Bauarbeiten beginnen

| Lesedauer: 2 Minuten
Auf dieser Brachfläche in Gelsenkirchen-Hassel entsteht ein neues Wohngebiet.

Auf dieser Brachfläche in Gelsenkirchen-Hassel entsteht ein neues Wohngebiet.

Foto: Hans Blossey / www.blossey.eu

Gelsenkirchen-Hassel.  In Gelsenkirchen-Hassel entsteht ein neues Wohnquartier. In den kommenden Tagen wird mit den ersten Arbeiten begonnen. Das steht jetzt an.

In Gelsenkirchen-Hassel wird demnächst gebaut: Am Rande des neuen Stadtteilparks, dem „Glückauf-Park“, entsteht ein neues Wohnquartier. Jetzt wurde dort mit den Erschließungsarbeiten begonnen.

Auf dem ehemaligen Materiallagerplatz der Kokerei Hassel realisiert die RAG Montan Immobilien auf rund 50.000 Quadratmetern das neue Wohnquartier im Süden des im Juni 2020 eröffneten Stadtteilparks. Dort entstehen 150 bis 200 Wohneinheiten. Alle Grundstücke in dem neuentstehenden Wohnquartier sind inzwischen vermarktet.

Diese Arbeiten stehen in Gelsenkirchen-Hassel auf dem Programm

In dieser Woche beginnt die erste Ausbaustufe mit dem Bau der neuen Erschließungsstraße für das Wohnquartier von der derzeitigen Einmündung an der Marler Straße auf das Gelände. Von dieser Straße werden dann später am südlichen, westlichen und nördlichen Rand der Fläche neue Fußwege an das umliegenden Wegenetz angeschlossen.

Wir taggen GElsen: Videos und Bilder aus Gelsenkirchen finden Sie auch auf unserem Instagram-Kanal GEtaggt. Oder besuchen Sie die WAZ Gelsenkirchen auf Facebook.

Zunächst werden Regenwasser- und Schmutzwasserkanäle gebaut, außerdem Strom- und Wasserleitungen, Glasfaserkabel sowie Leitungen, die für die innovative Wärmeversorgung benötigt werden. Zum Abschluss dieser Bauphase erfolgt die Herstellung der Straße als vorläufig asphaltierte Baustraße. Dieser erste Bauabschnitt werde voraussichtlich zum Jahresende 2022 abgeschlossen sein, teilte RAG Montan Immobilien mit. Der Straßenendausbau soll erfolgen, wenn alle Eigentümer und Wohnbauträger die Gebäude des Neubaugebietes errichtet haben.

Durch die Arbeiten könne es unter Umständen zu Lärmbelästigungen kommen, heißt es in der Mitteilung weiter. Die Arbeiten werden wochentags in der Regel zwischen 7 und 18 Uhr sowie gegebenenfalls samstags zwischen 8 und 16 Uhr durchgeführt.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Gelsenkirchen

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben