Corona

Wegen Corona: Post in Gelsenkirchen-Buer geschlossen

Mit einem Zettel wurden die Kunden der Postfiliale in Gelsenkirchen-Buer darüber informiert, dass die Filiale an der Hochstraße am Dienstag geschlossen blieb.

Mit einem Zettel wurden die Kunden der Postfiliale in Gelsenkirchen-Buer darüber informiert, dass die Filiale an der Hochstraße am Dienstag geschlossen blieb.

Foto: Matthias Heselmann

Gelsenkirchen-Buer.  Die Postfiliale in Gelsenkirchen-Buer musste wegen eines Corona-Falls am Dienstag schließen. So sieht der Fahrplan für die nächsten Tage aus.

Wer am Dienstag die Post- beziehungsweise die Postbankfiliale an der Hochstraße in Gelsenkirchen-Buer besuchen wollten, stand vor einer verschlossenen Tür. Ein Zettel informierte die Kunden, dass die Filiale geschlossen bleibt: Grund war ein Corona-Fall.

„Ein Mitarbeiter unserer Filiale in Buer ist positiv auf Corona getestet worden“, erklärte Postbank-Sprecher Ralf Palm am Dienstag. „Die Filiale wurde deshalb heute unverzüglich geschlossen.“ Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die persönlichen Kontakt mit dem infizierten Kollegen hatten, befänden sich aktuell in Quarantäne, so der Sprecher weiter.

Filiale in Gelsenkirchen-Buer soll am Mittwoch wieder eingeschränkt öffnen

Auf dem Infozettel wurden die Kunden gebeten, auf andere Filialen auszuweichen – für eine Auswahl brauchte man aber ein Handy, mit dem man einen QR-Code scannen beziehungsweise die Internetseite der Postbank aufrufen konnte.

Am Mittwochmorgen werde die Filiale von einer Spezialfirma einer Sonderreinigung unterzogen, teilte Postbanksprecher Palm mit. „Wir planen, die Filiale ab Vormittag stundenweise wieder zu öffnen“, so Palm. Zunächst seien Post und Postbank zwischen 10 und 15.30 Uhr geöffnet. „Wir werden alles tun, um die Situation für alle Beteiligten hygienisch sicher und für unsere Kundinnen und Kunden dahingehend zu verbessern, um schrittweise wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten zurückzukehren“, sagte der Sprecher.

Pakete und Postsendungen werden vor der Abholung desinfiziert

Sendungen, die zur Abholung bereit lägen, könnten ab Mittwoch nach erfolgter Desinfizierung von den Kunden abgeholt werden. Der SB-Bereich ist weiterhin geöffnet, so dass Kunden den Geldautomaten und das Service-Terminal nutzen können. Dieser sei nicht von dem betroffenen Mitarbeiter betreten worden, sagte Ralf Palm.

Aktuelle Fallzahlen, neue Verordnungen, neue Erkenntnisse der Impfstoff-Forschung: Das Corona-Update hält Sie auf dem Laufenden. Im Internet können Sie sich auf corona-newsletter kostenlos für den Newsletter anmelden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben