Unfallflucht

Unfallflucht: Radler (14) in Gelsenkirchen angefahren

Unfallflucht in Gelsenkirchen: Ein 14-jähriger Radler ist am Freitag, 20. November, auf dem Schulweg angefahren worden (Symbolbild). Der Fahrer oder die Fahrerin flüchtete daraufhin.

Unfallflucht in Gelsenkirchen: Ein 14-jähriger Radler ist am Freitag, 20. November, auf dem Schulweg angefahren worden (Symbolbild). Der Fahrer oder die Fahrerin flüchtete daraufhin.

Foto: Daniel Bockwoldt / dpa

Gelsenkirchen-Scholven.  Unfallflucht in Gelsenkirchen: Ein 14-jähriger Radler ist auf dem Schulweg angefahren worden. Der Fahrer oder die Fahrerin flüchtete daraufhin.

Nach einer Unfallflucht mit einem leichtverletzten Radfahrer am Freitag, 20. November, in Gelsenkirchen-Scholven sucht die Polizei den Fahrer oder die Fahrerin eines schwarzen Autos.

Gladbecker war in Gelsenkirchen-Scholven auf dem Schulweg, als er angefahren wurde

Der 14-Jährige aus Gladbeck war nach Polizeiangaben am Freitag gegen 10.15 Uhr mit seinem Fahrrad auf dem Weg zur Schule. Er befand sich auf dem Forstweg. Im Einmündungsbereich wurde er von einem schwarzen Pkw angefahren. Der unbekannte Autofahrer oder die unbekannte Autofahrerin war auf der Gecksheide unterwegs und bog nach rechts auf den Forstweg ab.

Bei der Kollision stürzte der Jugendliche zu Boden, der Pkw fuhr einfach weiter. Der alarmierte Rettungsdienst versorgte den Verletzten vor Ort, ein Krankenhausaufenthalt war nicht notwendig.

Hinweise: 0209 365 6200 oder 0209 365 2160 .

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben