Festnahme

Tatwerkzeug Gullydeckel: Polizei stellt Einbrecher (22)

Gelsenkirchener Polizeibeamte haben dem Notruf eines Zeugen einen mutmaßlichen Einbrecher geschnappt.

Gelsenkirchener Polizeibeamte haben dem Notruf eines Zeugen einen mutmaßlichen Einbrecher geschnappt.

Foto: Foto: Patrick Seeger / dpa

Gelsenkirchen-Buer.   Ein Gelsenkirchener (22) hat versucht, mit einem Gullydeckel die Tür eines Geschäftes aufzubrechen. Ein Zeuge schlägt Alarm. Folge: Festnahme.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Polizeibeamte haben in der Nacht zu Donnerstag einen 22-jährigen Mann vorläufig festgenommen. Der Gelsenkirchener steht im Verdacht, einen Einbruch in ein Warenhaus an der Horster Straße in Buer versucht zu haben.

Ein Zeuge hatte die Polizei um 1.15 Uhr alarmiert, weil er beobachtet hatte, wie der Beschuldigte versuchte, mit einem Gullydeckel die Tür des Geschäftes einzuschmeißen. Die Beamten stellten den mutmaßlichen Einbrecher noch vor Ort.

Mutmaßlicher Täter ist polizeibekannt

Weil der Mann polizeibekannt ist, nahmen ihn die Beamten fest und brachten ihn ins Gewahrsam. Ein freiwilliger Test ergab einen Wert von 1,78 Promille Alkohol im Atem. Der Tatverdächtige verfügt einen festen Wohnsitz und seine Identität ist bekannt, deshalb durfte er nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft das Gewahrsam wieder verlassen. Den 22-Jährigen erwartet ein Strafverfahren wegen versuchten Einbruchs und Diebstahls sowie wegen Sachbeschädigung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben