Unfall

Straßenbahn stößt mit Auto in Gelsenkirchen zusammen

Während der Unfallaufnahme war die Kurt-Schumacher-Straße in Fahrtrichtung Norden für den Verkehr gesperrt.

Während der Unfallaufnahme war die Kurt-Schumacher-Straße in Fahrtrichtung Norden für den Verkehr gesperrt.

Foto: Polizei Gelsenkirchen

Gelsenkirchen-Erle.   In Erle sind eine Straßenbahn und drei Pkw in einen Unfall verwickelt worden. Es hat vier Verletzte gegeben. Auswirkungen auf Berufsverkehr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine Straßenbahn und drei Pkw sind am Dienstagmorgen gegen 8 Uhr in Erle in einen Unfall verwickelt worden. Dabei wurden vier Menschen leicht verletzt, es entstand erheblicher Sachschaden.

Zusammenstoß zwischen Auto und Straßenbahn

Zunächst kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Auto eines 49-jährigen Mannes und einer Straßenbahn der Linie 302, die in Richtung Buer unterwegs war. Der Gelsenkirchener wollte von der Kurt-Schumacher-Straße nach links in die Emil-Zimmermann-Allee abbiegen.

Durch die Wucht des Zusammenpralls mit der Bahn wurde der Wagen zurück auf die Kurt-Schumacher-Straße geschleudert. Dort konnten zwei weitere Pkw nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierten mit dem Wagen des 49-Jährigen. Vier Leichtverletzte wurden in Krankenhäuser gebracht.

Kurt-Schumacher-Straße in Richtung Norden gesperrt

Für die Dauer der Unfallaufnahme sperrte die Gelsenkirchener Polizei den Verkehr auf der Kurt-Schumacher-Straße in Fahrtrichtung Norden und lenkte andere Verkehrsströme zeitweilig um. Im Berufsverkehr kam es dadurch zu erheblichen Beeinträchtigungen.

Die Beamten haben die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben