Prügelei

Strafverfahren gegen Gelsenkirchener Prügel-Duo eingeleitet

Die Polizei hat an Karfreitag eine Keilerei unter mehreren Männern beendet. Einige Kontrahenten waren betrunken.

Die Polizei hat an Karfreitag eine Keilerei unter mehreren Männern beendet. Einige Kontrahenten waren betrunken.

Foto: Gerd Wallhorn

Gelsenkirchen-  Die Gelsenkirchener Polizei hat an Karfreitag eine Prügelei beendet. Pfefferspray kam zu Einsatz, als zwei Männer Beamte angriffen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Streit in Schalke an Karfreitag endete in einer Prügelei. Nach Polizeiangaben ist es gegen 21 Uhr zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung unter Hausbewohnern an der Wilhelminenstraße gekommen, in deren Verlauf eine Flasche nach einem 33-jährigen Mann geworfen wurde, der er aber ausweichen konnte. Anschließend kam es zu einer Rangelei zwischen ihm und zwei anderen Männern (26 und 30 Jahre alt). Dabei erhielt der Geschädigte den Schilderungen zufolge mehrere Faustschläge ins Gesicht.

Gewahrsam und Strafverfahren eingeleitet

Bei Eintreffen der Polizei verhielten sich die stark alkoholisierten Beschuldigten äußerst aggressiv und gingen nun die Polizeibeamten an, so dass diese Pfefferspray einsetzen mussten. Letztendlich konnten sie aber mit Hilfe von zwischenzeitlich eingetroffenen Unterstützungskräften überwältigt, zu Boden gebracht und fixiert werden. Danach wurden beide zur Verhinderung weiterer Straftaten in das Polizeigewahrsam eingeliefert, wo ihnen Blutproben entnommen wurden. Gegen beide wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben