Deutschland-Studie

„Statistischer Unfug“: Baranowski kritisiert ZDF-Studie

Frank Baranowski nennt die ZDF-Studie „statistischen Unfug“.

Frank Baranowski nennt die ZDF-Studie „statistischen Unfug“.

Foto: Oliver Mengedoht / FUNKE Foto Services

Gelsenkirchen.  Auf die neue ZDF-Studie mit dem Senioren- und Familienatlas, in der Gelsenkirchen schlecht abschneidet, hat auch OB Frank Baranowski reagiert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zur neuesten ZDF/Prognos-Studie hat sich auch Oberbürgermeister Frank Baranowski (SPD) geäußert.

Er zitiert für seine Bewertung das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) in Essen, das sich im April zur ersten Deutschland-Studie an die Stadtoberhäupter im Ruhrgebiet gewandt hat: „Also, liebe Oberbürgermeister und Landräte: Nehmt dieses Ranking als das, was es ist – statistischer Unfug – und konzentriert euch auf die in eurem Zuständigkeitsbereich drängendsten Probleme. Das hilft allen Bürgerinnen und Bürgern weit mehr, als ein Top-Platz in einem fragwürdigen Städte-Ranking. Liegt das primäre Interesse des vom ZDF geplanten Familienatlas und Seniorenatlas in einem erneuten Ranking, kann man diese Pläne durchaus boykottieren.“

„Der damaligen Bewertung als ,statistischer Unfug’ ist auch aktuell nichts hinzuzufügen“, schreibt Baranowski in einem Statement. „Ich schließe mich ihr voll und ganz an.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (16) Kommentar schreiben