Möbeldiscount

Startsignal in Gelsenkirchen für das neue Roller-Flaggschiff

Ein Unikat für königsblaue-Fans: Das Schalke-Sofa mit den Unterschriften der Spieler wird unter Roller-Kunden verlost. Schon einmal Platz genommen haben Roller-Geschäftsführerin Tessa Tessner und Regionalmanager Ingo Mäkelburg.

Ein Unikat für königsblaue-Fans: Das Schalke-Sofa mit den Unterschriften der Spieler wird unter Roller-Kunden verlost. Schon einmal Platz genommen haben Roller-Geschäftsführerin Tessa Tessner und Regionalmanager Ingo Mäkelburg.

Foto: Michael Korte

Erle.   Der Markt an der Rollerzentrale in Erle wurde für fünf Millionen Euro umgebaut und zur Vorzeige-Filiale saniert. Schalke-Aktionen zur Eröffnung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Fünf Millionen Euro hat Roller in den vergangenen zwölf Monaten in Erle an der Willy-Brandt-Allee 66 investiert – in neue Böden, neue Stellwände, neue Regale, neue Showräume, in eine moderne Preisauszeichnung, in eine komplett neue Heizungs- und Lüftungsanlage, in LED-Beleuchtung, nicht zuletzt auch in ein neues Gebäudedach und eine energetisch optimierte, neue Fassade. Allein 3000 Tonnen Beton und Estrich wurden vergossen und an die 10 000 Quadratmeter Teppichboden verlegt. All das geschah im laufenden Betrieb – eine Großbaustelle mit Kundenverkehr und Möbelverkauf. „Das war richtig schwere Maloche“, sagt Roller-Regional-Manager Ingo Mäkelburg und meint, dass sich der ein oder andere zwischen Handwerkstrupps und Mini-Baggern im Haus zuletzt gefühlt habe „wie auf einem sehr großen Männerspielplatz“.

Erfinder des Möbeldiscounts

Das Ergebnis wurde Mittwoch präsentiert – der Markt in Erle, nah der Roller-Zentrale, ist das neue Flaggschiff des Unternehmens, das für sich in Anspruch nimmt, der „Erdfinder des Möbeldiscounts in Deutschland zu sein“, so Geschäftsführerin Tessa Tessner.

1969 hat ihr Vater das Unternehmen gegründet. Aus zunächst fünf Märkten wurden bislang 128 in Deutschland und Luxemburg, aus 220 Mitarbeitern wurden über 6000. Auch in Erle wuchs die Belegschaft im Zuge des Umbaus um 20 auf 80 Mitarbeiter. „Uns geht es wirtschaftlich sehr gut. Wir wollen uns dynamisch entwickeln“, kündigt Tessner an. Filialstärkster Discounter der Branche ist Roller schon. Die Zeichen stehen auf Expansion. Die Tessner-Gruppe (zu ihr gehört auch Meda-Küchen mit aktuell 22 Filialen) will laut Tessner „weitere weiße Flächen in Deutschland erschließen“. Die Zielmarke liegt bei allein 150 Roller-Märkten.

„So attraktiv, so günstig, sofort zum Mitnehmen“ – so wirbt das Möbelunternehmen. 10 000 Möbel-Artikel sind stets abholbereit auf Lager, allein über 80 000 Küchen und 300 000 Sitzgruppen schlagen die Märkte pro Jahr um. Bei den Preisen lotet Roller – auch über seine enormen Stückzahlen und die vielen Eigenmarken von der Vorstreichfarbe bis zur Tischlampe – das Preisniveau nach unten aus.

„Deutschlands günstigste Wohnung“ aufgebaut

Wie sehr, macht ein neues „Feature“ in Erle deutlicht, dass sich künftig auch in weiteren Märkten finden wird. Aufgebaut wurde in einer größeren Muster-Koje „Deutschlands günstigste Wohnung“. Wie beispielsweise eine komplette Schlafzimmereinrichtung für rund 300 Euro ausschauen könnte, ist dort jetzt zu sehen.

Von unabhängigen Kunden-Portalen ist Roller mehrfach als Test- und Preissieger (unter anderem als Kunden-Liebling mit über zwölf Millionen Kundenbewertungen durch Focus Money) ausgezeichnet worden, ebenso als Top-Arbeitgeber 2016. Dass die „Ausbildungsquote bei etwa zehn Prozent liegt“, ist für Rainer Schiffkowski, Referatsleiter der städtischen Wirtschaftsförderung „sehr bemerkenswert“. Mit der Markt-Neueröffnung finde nun ein „erfolgreiches Jahr 2017 für die Wirtschaftsförderung „gleich eine gute Fortsetzung 2018“.

Vom 8. Januar, 8 Uhr, bis zum 13. Januar wird die Neueröffnungswoche mit zahlreichen Aktionen und besonderen Rabatten gefeiert.

Eröffnungsaktionen: Schalke-Küche, Schalke-Sofa

Roller engagiert sich als Sponsor im Ski- und Motorsport sowie beim Bundesligisten Schalke 04. Königsblau gibt auch die Farbe bei besonderen Aktions-Möbeln zum Neustart vor: Roller verkauft eine limitierte blau-weiße Schalke-Fan-Küche für 199 Euro. Auf Schau-Tour durch die Stadt geht in einem Spezial-Anhänger ein Schalke-Fan-Sofa. Der Kader des Bundesligisten hat das Sitzmöbel mit Autogrammen versehen. Kunden der Eröffnungswoche können das Unikat gewinnen.

TV-Koch Timo Hinkelmann, bekannt aus der SAT.1-Show „The Taste“, wird zur Markteröffnung vor Ort live kochen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben