Diebstahl

Schaufel bleibt zurück: Radlader in Gelsenkirchen gestohlen

Einen Radlader haben Diebe über das vergangene Wochenende, 30. April bis 3. Mai, in Gelsenkirchen gestohlen. Lediglich die Schaufel wurde am Tatort zurückgelassen. Die Polizei sucht Zeugen.

Einen Radlader haben Diebe über das vergangene Wochenende, 30. April bis 3. Mai, in Gelsenkirchen gestohlen. Lediglich die Schaufel wurde am Tatort zurückgelassen. Die Polizei sucht Zeugen.

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services GmbH

Gelsenkirchen-Bulmke-Hüllen.  Einen Radlader haben Diebe in Gelsenkirchen gestohlen. Lediglich die Schaufel wurde am Tatort zurückgelassen. Die Polizei sucht Zeugen.

In Bulmke-Hüllen haben unbekannte Täter am vergangenen Wochenende einen Radlader gestohlen. Am Freitag, 30. April, wurde die Maschine an der Baustelle abgestellt, am Montag, 3. April, war sie dann spurlos verschwunden.

Abgeschraubte Klappschaufel unweit des Tatortes in Gelsenkirchen gefunden

Das anderthalb Tonnen schwere Gerät wurde am vergangenen Freitag von Firmenmitarbeitern gegen 12.45 Uhr an einer Baustelle an der OIgastraße abgestellt und verschlossen. Zu Arbeitsbeginn am Montag um 6.30 Uhr ist dann nur noch die abgeschraubte Klappschaufel des Baggers in Tatortnähe gefunden worden. Der Radlader selbst ist verschwunden.

Zeugen, die über das Wochenende etwas Auffälliges an der Baustelle an der Olgastraße gesehen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden: 0209 365 8210 oder 0209 365 8240.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Gelsenkirchen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben