Schalke

Schalke-Fans erhalten Grab in Stadion-Form in Gelsenkirchen

In der Siedlung Flöz Dickebank dominiert Blau-Weiß. Auf dem Gemeinschaftsgrabfeld dürfte das ähnlich werden.

In der Siedlung Flöz Dickebank dominiert Blau-Weiß. Auf dem Gemeinschaftsgrabfeld dürfte das ähnlich werden.

Gelsenkirchen.   Das Gemeinschaftsgrabfeld für Schalke-Fans, die den Treueschwur auch nach dem Tod noch halten wollen, nimmt bald Gestalt an. Auf dem Friedhof Beckhausen-Sutum soll es ein Feld in Stadionform mit blau-weißem Ziergarten geben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In blau-weißer Treue zusammenstehen bis zum Schluss und sogar noch über den Tod hinaus: Das können Knappen-Fans künftig auf einem eigenen Gemeinschaftsgrabfeld im Schatten der Veltins-Arena. Die Grundsteinlegung für das Areal auf dem Friedhof in Beckhausen-Sutum steht kurz bevor. Das Feld soll in Stadionform angelegt werden und sich mit – selbstverständlich blau-weißem – Ziergarten in die Landschaft einfügen.

Die Religion spielt bei der Vergabe der Grabstätten keine Rolle, Angehörige aller Konfessionen sollen auf dem Schalker Fan-Feld ihre letzte Ruhestätte finden können. Für die Realisierung wurde eigens die Schalke Fan-Feld GmbH gegründet. Unterstützt wird das Projekt vom FC Schalke 04 selbst, vom Schalker Fan-Club Verband und der vereineseigenen Stiftung „Schalke hilft!“.

Letztere wird bei sozialen Härtefällen helfen,um Schalke-Fans einen Platz auf dem Fan-Feld zu ermöglichen.

Mit blau-weißem Ziergarten

Allerdings sind Gemeinschaftsgrabanlagen ohnehin eine eher günstige und auch immer beliebter werdende Alternative zu Einzelgräbern.

Die Grabpflege wird dabei gemeinschaftlich sichergestellt. Die Gestaltung und Pflege der Urnen- und Reihengräber sei für das nächste Vierteljahrhundert sichergestellt, versichern die Projektleiter.

Der Garten- und Landschaftsbau Solenski soll sich darum kümmern.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (17) Kommentar schreiben