Schalke

Schalke 04 kann sich auf seine Trommlergarde verlassen

Die Schalke-Trommler sind vor der Nordkurve in der Veltins-Arena nicht zu übersehen und zu überhören.

Foto: WAZ FotoPool

Die Schalke-Trommler sind vor der Nordkurve in der Veltins-Arena nicht zu übersehen und zu überhören. Foto: WAZ FotoPool

Gelsenkirchen.   Die zehnköpfige Trommler-Truppe ist bei den Schalker Spielen in der Veltins-Arena immer dabei. Tina Krone führt die Trommlergarde als „Mutter der Kompanie“ gemeinsam mit Michael van de Sand an. In der gesamten Fußballbundesliga sucht die Trommlergarde ihresgleichen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine eigene Trommlergarde sucht man in der gesamten Fußballbundesliga vergeblich. Nur auf Schalke heizen zehn Trommler bei Heimspielen Fans und Spielern seit Jahren ein. Morgen steht die Truppe beim Einmarsch der Spieler gegen Hannover 96 wieder Spalier. Zu besonderen Anlässen sind sie auch außerhalb der Arena anzutreffen.

Mit dem legendären „Catweazle“ erklangen im Parkstadion Ende der 70er Jahre die ersten Trommelschläge. Der in Fan-Kreisen ebenfalls bekannte Peter „Glocken Pedda“ Pollfuß hat 1997 eine offizielle Trommeltruppe ins Leben gerufen. Vor ein paar Jahren kam der personelle Umbruch. Die Trommlergarde wird heute von Tina Krone und Michael van de Sand angeführt und ist seit einem Jahr eingetragener Fanclub. „Ich habe immer noch Gänsehaut, wenn die Mannschaft einläuft“, beschreibt Trommlerin Heike Schmidt das Gefühl am Spielfeld. Obwohl die 44-Jährige „Allesfahrerin“ ist, sei das Trommeln in der Arena jedes mal ein besonderes Erlebnis.

Zum Einsatz in der Arena kommen immer zehn Spieler

Das Team besteht aus elf Stamm-, drei Ersatz- und einem Gasttrommler, wobei in der Arena immer nur zehn Schalker zum Einsatz kommen. Alle sind Mitglied im Verein. „Zwei Stunden vor dem Spiel stehen wir bereit“, beschreibt Tina Krone, Mutter der Kompanie, den Ablauf. Die Trommler sind berufstätig und arbeiten auf Schalke ehrenamtlich. Vom Feuerwehrmann bis zum Bestatter ist alles dabei.

Mit einem Vorurteil möchte Krone aufräumen: „Wir kriegen für den Einsatz eine Arbeitskarte, um ins Stadion zu kommen.“ Ihr Platz ist vor der Nordkurve auf einem kleinen Balkon. „Am Anfang ist es gewöhnungsbedürftig, man erlebt das Spiel anders und muss Bierduschen in Kauf nehmen“, so Heike Schmidt, seit 2009 dabei. Zum Repertoire gehören das Vereinslied, das Steigerlied und der „Mythos vom Schalker Markt“. „Und wir versuchen, mit den Gesängen der Ultras konform zu trommeln“, so Michael Blank. „Es ist wichtig, dass man die Lieder der Kurve kennt“, bestätigt Heike Schmidt. Dann kann man sich als Gasttrommler auf eine Warteliste setzen lassen.

Bei Auswechslungen und Toren sind die Trommler ebenfalls gefragt. So ausgelassen wie „normale“ Fans feiert die Garde aber nicht. Tina Krone: „Wir repräsentieren da unten schließlich den Verein und sind Vorbilder.“ Alkohol wird nicht getrunken und an der Trommel nicht geraucht. Die wiegt immerhin über sechs Kilogramm und ein Spiel dauert bekanntlich 90 Minuten. „Das merkt man schon im Kreuz.“

Trommler von Schalke sind auch bei besonderen Anlässen im Einsatz

Die Trommler von Schalke sind auch bei besonderen Anlässen im Einsatz, wie bei der Beerdigung von „Trommlervater Catweazle“ oder bei Benefizveranstaltungen. „Wir wollen uns aber nicht vermarkten lassen“, macht Krone deutlich. Geht es um die gute Sache und die Zeit lässt es zu, „dann kommen wir vorbei“.

Zum Geburtstag des ehemaligen Präsidenten Josef Schnusenberg hat die Garde ebenso ein Ständchen getrommelt wie bei der Einweihung der Tönnies-Arena in Rheda-Wiedenbrück. Feste Termine sind die Saisoneröffnung und Spiele der Traditionsmannschaft.

Bei einem gemeinsamen Termin konnte sich S04-Manager Horst Heldt davon überzeugen, dass das Trommeln schwerer ist als es aussieht. Michael Blank augenzwinkernd: „Wir würden ihn mal mitnehmen. Für ein Spiel.“

Die Hälfte der Trommler sind Frauen und auch altersmäßig stimmt die Mischung: Die jüngste Trommlerin ist 19, die älteste 50 Jahre alt.Die Trommlergarde präsentiert sich im Internet mit Fotos von allen Mitglieder und Fotos von den Spielen auf der Seite:
www.schalketrommler.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik