Schaf & Diebstahl

Schafsdiebstahl und Tierverletzung in Gelsenkirchen

Diebe haben sich in Gelsenkirchen Zugang zu einer Schafherde (Symbolbild) verschafft.  Ein Tier wurde gestohlen, zwei Schafe verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Diebe haben sich in Gelsenkirchen Zugang zu einer Schafherde (Symbolbild) verschafft. Ein Tier wurde gestohlen, zwei Schafe verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Foto: Svenja Hanusch / FUNKE Foto Services

Gelsenkirchen-Feldmark.  Diebe haben sich in Gelsenkirchen Zugang zu einer Schafherde verschafft. Ein Tier wurde gestohlen, zwei verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Diebe haben aus einer Herde in Gelsenkirchen ein Schaf gestohlen. Zwei weitere Tiere wurden verletzt, die Polizei bittet nun um Zeugenhinweise.

Diebe durchtrennen gleich zwei Zäune in Gelsenkirchen, um an die Schafe zu kommen

Nach Angaben der Polizei bemerkte die Schäferin am Samstag, 1. Mai, gegen 12.30 Uhr den Verlust des Tieres und alarmierte die Polizei. Wie die Ermittlungen ergaben, ist zuvor sowohl der Maschendrahtzaun als auch der Stacheldrahtzaun durchtrennt worden, um sich Zugang zur Weide zu verschaffen. Die Weide befindet sich im Stadtsüden am Hördeweg in der Feldmark. 22 Tiere befanden sich auf dem Grün.

+++ Sie wollen keine Nachrichten aus Gelsenkirchen verpassen? Dann können Sie hier unseren kostenlosen Newsletter abonnieren +++

Gegenüber den Beamten gab die Schäferin an, dass zwei Schafböcke verletzt worden seien, die Tiere humpelten, ein Schaf fehle. Die 54-jährige Essenerin erstattete daraufhin Anzeige.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die etwas Auffälliges im Zeitraum zwischen dem 30. April und dem 1. Mai an der Weide am Hördeweg beobachtet haben.

Hinweise an die Polizei: 0209 365 8112 sowie 0290 365 8240.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Gelsenkirchen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben