Marathon

Rund 9000 Athleten laufen beim Vivawest-Marathon mit

Hunderte Läufer gehen am Sonntag wieder beim Vivawest-Marathon an den Start.

Foto: Fabian Strauch

Hunderte Läufer gehen am Sonntag wieder beim Vivawest-Marathon an den Start. Foto: Fabian Strauch

Gelsenkirchen.  Der Veranstalter rechnet mit einem Teilnehmerrekord für den fünften Vivawest-Marathon am Sonntag. Auch vier Oberbürgermeister gehen ins Rennen.

Bei der 5. Ausgabe des Vivawest-Marathons rechnen die Veranstalter am Sonntag mit einem Teilnehmerrekord von rund 9000 Athleten. Auf der Zeche Zollverein in Essen haben die Akteure jetzt noch einmal auf das Laufspektakel eingestimmt – darunter Lehrer und Schüler der Gesamtschule Horst und des Gauß-Gymnasiums. Insgesamt 2000 Revierschüler stellen auch 2017 wieder ein großes Teilnehmerfeld.

Während die Horster Schüler mit insgesamt 28 Staffeln am Sonntag an den Start gehen, ist das Gauß-Gymnasium mit 30 Schülerstaffeln Spitzenreiter unter den teilnehmenden Schulen. „Es ist ein tolles Gefühl, wenn man von den Zuschauern am Straßenrand angefeuert wird“, sagt der 13-jährige Fatih, der mit seinen Mitschülern für die Horster Gesamtschule an den Start geht. „Natürlich können wir mit den Profis nicht mithalten, aber es motiviert unheimlich, wenn man im Team läuft und kein Einzelkämpfer ist.“

Viele Schüler-Staffeln am Start

Der Siebtklässler ist bereits zum dritten Mal in einer Schülerstaffel mit dabei. Die Motivation ist auch bei den Teilnehmern der Schülerstaffel des Gauß-Gymnasiums hoch. Eine Sozialstaffel mit ausgebildeten Sporthelfern wird alleine nur deshalb an den Start gehen, um die Mitschüler zu motivieren und dazu zu bewegen, nicht aufzugeben. „Wir sorgen dafür, dass keiner auf der Strecke bleibt und niemandem etwas passiert“, sagt die 16-jährige Inken. Dass der Teamgeist der Schüler im Vordergrund steht, betonten auch die Lehrer. „Gemeinsam etwas zu schaffen ist viel mehr wert, als als Sieger durchs Ziel zu gehen“, sagt etwa Lehrerin Mareike Machleit. „Wir möchten Spaß und Freude vermitteln und das Gruppengefühl unter den Schülern stärken.“

Düsseldorfer OB läuft im Revier mit

Viele Tipps konnten sich die Schüler dann noch von Profiläuferin und Favoritin Sigrid Bühler holen. Eine kurze Trainingseinheit mit der erfahrenen Marathonläuferin aus Wiesbaden rund um die Zeche Zollverein gab es dann noch obendrauf.

Das einzigartige Engagement der Schulen lobte auch Thomas Wels, Unternehmenssprecher von Vivawest. „Wir freuen uns sehr über die gestiegenen Teilnehmerzahlen – auch in den anderen Bereichen“, so Wels. „Besonders beliebt ist in diesem Jahr wieder der Halbmarathon mit etwa 3800 Teilnehmern.“ Neben der Schalke-Staffel wird am Sonntag auch eine prominente Staffel um die Oberbürgermeister Frank Baranowski, Bernd Tischler aus Bottrop, Frank Dudda aus Herne und Thomas Geisel aus Düsseldorf mitlaufen.

>> Verkehrssperrungen im Stadtgebiet Gelsenkirchen

Eine Großveranstaltung wie der Vivawest-Marathon kann leider nicht ohne Behinderungen und Beeinträchtigungen abgewickelt werden. Anwohner sollten beachten, dass einige Straßen für den Zeitraum der Veranstaltung komplett gesperrt werden und andere Straßen aufgrund des Rundkurs-Systems vom Verkehr abgeschnitten sind.

Der Marathon verläuft durch folgende Stadtteile in Gelsenkirchen: Altstadt (Overwegstraße/ Feldmarkstraße/ Hans-Böckler-Allee/ Schwarzmühlenstraße/ Hördeweg), Horst (Gladbecker Straße/ Industriestraße/ Strickerstraße/Am Bugapark) sowie Heßler (Fersenbruch/Am Maibusch/Hans-Böckler-Allee). Der Start- und Zielbereich des Marathons befindet sich auf der Overwegstraße zwischen Florastraße und Grenzstraße. Dieser Straßenabschnitt ist bereits ab Samstag, 10 Uhr, gesperrt. Ab Samstag, 18 Uhr, wird die Overwegstraße zusätzlich zwischen Grenzstraße und Grillostraße gesperrt. Auch der ÖPNV wird zum Teil umgeleitet.

Mehr Infos zu Verkehrsbehinderungen und Umleitungen finden Sie hier.

>> Last-Minute-Anmeldung bei der Marathonmesse

Der Vivawest-Marathon verbindet zum fünften Mal die Ruhrgebietsstädte Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Gladbeck – jedoch in diesem Jahr mit einer neuen Streckenführung. Start und Ziel ist die Overwegstraße/Ecke Rolandstraße in Gelsenkirchen. Die Läufer werden über eine Strecke mit alter Zechen- und innovativer Industriekultur geschickt – grüne Landstriche und typische Wohnsiedlungen des Reviers gehören auch dazu. Neben dem Marathonlauf stehen ein Halbmarathon für Läufer und Walker auf dem Programm. Los geht es ab 9.30 Uhr in Gelsenkirchen. Besonders beliebt ist in diesem Jahr auch der Zehn-Kilometer-Lauf von Gladbeck nach Gelsenkirchen.

Entlang der Strecke wird es erstmals auch einen „Band-Marathon“ geben. Gemeinsam mit Radio Emscher-Lippe sind zwölf lokale Bands ausgesucht worden, die den Läufern auf den rund 42 Kilometern Beine machen und die Zuschauer noch mehr unterhalten sollen.

Die Online-Anmeldung für die Läufe am Sonntag ist beendet – kurzentschlossene Athleten haben jedoch die Möglichkeit, sich bei der Marathonmesse rund um das Musiktheater Gelsenkirchen nachzumelden. Hier holen die Teilnehmer ihre Startunterlagen und ihre Startnummer ab. Die Messe für alle Interessierten findet am Freitag von 11 bis 19 Uhr und am Samstag von 10 bis 19 Uhr am Musiktheater im Revier am Kennedyplatz statt.

Weitere Infos zur Anmeldung gibt es hier.

>> Fanpoints sorgen für Unterhaltung abseits der Strecke

Entlang der Strecke wird auch den Zuschauern wieder eine Menge an Unterhaltung geboten. An so genannten „Fanpoints“ wie an der Vivawest-Zentrale im Nordsternpark gibt es ein Rahmenprogramm aus Musik, Moderation und Food Festival. In Gelsenkirchen wird darüber hinaus der Zieleinlauf der Athleten und die Siegerehrung ein Highlight sein.

Mit der Linie 302 ans Ziel

Den Besuchern wird empfohlen, an der Veltins Arena auf dem Parkplatz Gelsenwasser, Parkplatz E2 und Parkplatz E1 zu parken. Dort stehen ausreichend kostenlose Parkplätze zur Verfügung. Von den Parkplätzen aus geht es mit der Bahn von der Haltestelle „Veltinsarena“ mit der Linie 302 in Richtung Haltestelle „Musiktheater“.

Für eine höhere Taktung des Bahnverkehrs und Doppelbahnen durch die Bogestra ist gesorgt. Eine gewisse Wartezeit für den Transfer von der Veltins Arena zum Startbereich sowie Laufwege und Wartezeiten am Veranstaltungstag sollten trotzdem eingeplant werden. Auch vom Hauptbahnhof Gelsenkirchen sind es nur zwei Straßenbahnhaltestellen bis zur Station „Musiktheater“, die von diversen Linien angefahren wird. Es gelten die üblichen Ticketpreise.

Seite
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben