Versuchter Raub

Räuber in Gelsenkirchen hatte Jacke als Beute auserkoren

Diese gestellte Szene soll einen Raub symbolisieren. Am Sonntag wurde ein 15-Jähriger in Gelsenkirchen von einem Räuber attackiert.

Diese gestellte Szene soll einen Raub symbolisieren. Am Sonntag wurde ein 15-Jähriger in Gelsenkirchen von einem Räuber attackiert.

Foto: Jörg Lange / picture-alliance

Gelsenkirchen-Buer.  Am Sonntag wurde ein 15-Jähriger in Gelsenkirchen von einem Räuber attackiert. Der Täter hatte es auf die Jacke des Jugendlichen abgesehen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Raubzug ohne Beute: Am Sonntag, 1. Dezember, gegen 17.30 Uhr wurde ein 15-jähriger Gelsenkirchener im Bereich des Goldbergplatzes Opfer eines versuchten Raubes.

Räuber schlägt nahe einer Bäckerei zu

Vor der dortigen Schnellbäckerei wurde der 15-Jährige zunächst von einem ihm unbekannten Jugendlichen angesprochen, als dieser plötzlich versuchte, ihm die Jacke auszuziehen und zu entreißen. Da dies nicht gelang und der Geschädigte sich wehrte, schlug ihm der Täter zwei Mal unvermittelt mit der Faust ins Gesicht und flüchtete dann ohne Beute.

hier gibt es mehr artikel und bilder aus gelsenkirchenhier gibt es mehr artikel und bilder aus gelsenkirchenDer Angegriffene beschreibt den Täter als etwa 15-jährigen, schlanken Jugendlichen, etwa 1,75 Meter groß mit kurzem schwarzen Haar. Zur Tatzeit war dieser bekleidet mit einer blauen Jeanshose und einer braunen Jacke. Hinweise an die Polizei Gelsenkirchen, Kriminalkommissariat 21, unter: 0209 365 8112.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben