Unfall

Polizei sucht Zeugen nach Auffahrunfall in Schalke

Die Polizei vermutet, dass sich der BMW-Fahrer und der Golf-Fahrer ein illegales Autorennen geliefert haben.

Die Polizei vermutet, dass sich der BMW-Fahrer und der Golf-Fahrer ein illegales Autorennen geliefert haben.

Foto: Getty Images

Gelsenkirchen-Schalke.  Nach einem Auffahrunfall in Gelsenkirchen-Schalke sucht die Polizei Zeugen. Sie vermutet, es könnte ein illegales Rennen gegeben haben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Polizei sucht nach einem Unfall am Montag, 22 Uhr, an der Kreuzung Grothus-/Lockhofstraße die Insassen eines roten VW Golf, der wohl am Crash beteiligt war. Sie vermutet, es könnte ein illegales Rennen gegeben haben. Ein 18-jähriger Gelsenkirchener ist zuvor mit einem weißen BMW auf das an der Ampel stehende Fahrzeug eines Gelsenkircheners (23) aufgefahren, der sich beim Aufprall leicht verletzte. Der 23-Jährige wurde ambulant behandelt. Die Polizei beschlagnahmte den Führerschein des 18-Jährigen.

Golf hielt an Bushaltestelle kurz an

Zeugen hatten BMW und VW Golf mit sehr hoher Geschwindigkeit auf der Grothusstraße in Richtung Horst fahren sehen. Nach dem Unfall hielt der Golf an einer Bushaltestelle, die Insassen stiegen kurz aus, schauten zur Unfallstelle und fuhren wieder fort.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik