Bilanz

„Böhse Onkelz“-Konzert in Gelsenkirchen: 26 Polizei-Einsätze

Beim „Böhse Onkelz“-Konzert am Samstag in der Veltins-Arena war die Gelsenkirchener Polizei im Einsatz.

Beim „Böhse Onkelz“-Konzert am Samstag in der Veltins-Arena war die Gelsenkirchener Polizei im Einsatz.

Foto: Olaf Ziegler/ (Symbolbild)

Erle.  Die Polizei musste beim Konzert der „Böhse Onkelz“ in der Gelsenkirchener Veltins-Arena nicht nur gegen Pyrotechnik vorgehen. Es gab 26 Einsätze.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Rahmen des Konzerts der Punkband „Böhse Onkelz“ am Samstag, 8. September, in der Veltins-Arena musste die Polizei in einigen Fällen eingreifen. Die Beamten melden 26 Strafverfahren: Sechs Mal Körperverletzung, zwei Mal Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und 18 Verstöße gegen das Sprengstoffgesetz wegen der Verwendung von Pyrotechnik.

Ordner und Polizeibeamtin verletzt

Außerdem stellte die Polizei neun Abwehrsprayflaschen und sieben Messer sicher. Insgesamt registrierte die Polizei vier schwer verletzte (darunter ein Ordner) und drei leichtverletzte Personen (davon eine Polizeibeamtin). (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (10) Kommentar schreiben