Blaulicht

Parkplatz-Streit eskaliert: Gelsenkirchener in Gewahrsam

Wegen eines Parkplatzes gerieten drei Männer in eine heftigen Auseinandersetzung. Die Polizei Gelsenkirchen nahm zwei von ihnen mit zur Wache.

Wegen eines Parkplatzes gerieten drei Männer in eine heftigen Auseinandersetzung. Die Polizei Gelsenkirchen nahm zwei von ihnen mit zur Wache.

Foto: Patrick Seeger / dpa

Bulmke-Hüllen.  In Bulmke-Hüllen gerieten drei Männer in einen heftigen Streit. Einer soll versucht haben, seinen Kontrahenten mit einer Brechstange zu schlagen.

Drei Männer sind am Samstagabend massiv aneinandergeraten. Der Grund: Ein Streit um einen Parkplatz auf der Hüttenstraße. Gegen 21.40 Uhr wurde die Polizei alarmiert. Einer der Beteiligten, ein 58 Jahre alter Gelsenkirchener, soll im Streit versucht haben, seinen 31-jährigen Kontrahenten mit einer Brechstange zu schlagen. Auch sein 26-jähriger Sohn griff in das Geschehen ein und versuchte, den 31-Jährigen zu attackieren.

Polizei Gelsenkirchen nahm Vater und Sohn mit zur Wache

Vater und Sohn waren alkoholisiert. Da der 26-Jährige die Beamten wiederholt beleidigte und ihnen drohte, nahmen sie ihn in Gewahrsam und brachten ihn zur Wache. Auch der Vater musste mit zur Wache. Dort entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe: Es besteht der Verdacht, dass er sein Auto unter Alkoholeinfluss fuhr. Die Ermittlungen zur Ursache der Auseinandersetzung dauern an. In dem Handgemenge wurde der Skoda eines Unbeteiligten erheblich beschädigt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben