Sachbeschädigung

Öl im Becken: Sachbeschädigung im Gelsenkirchener Jahnbad

Bislang unbekannte Täter haben Öl in das Schwimmbecken des Gelsenkirchener Jahnbades gekippt. Die Eröffnung des Bades am Samstag, 12. Juni, ist nicht gefährdet.

Bislang unbekannte Täter haben Öl in das Schwimmbecken des Gelsenkirchener Jahnbades gekippt. Die Eröffnung des Bades am Samstag, 12. Juni, ist nicht gefährdet.

Foto: Polizei Gelsenkirchen

Gelsenkirchen.  Unbekannte haben in das Schwimmbecken des Jahnbads in Heßler Öl gekippt. Die Polizei sucht Zeugen. Freibaderöffnung am 12. Juni nicht gefährdet.

Die Freibaderöffnung am Samstag, 12. Juni, ist zum Glück nicht gefährdet: Bislang unbekannte Täter haben am vergangenen Wochenende Öl in das zur Hälfte gefüllte Schwimmbecken des Jahnbads an der Kanzlerstraße in Heßler gekippt. Die Polizei sucht nun Zeugen, die in der Zeit von Samstag, 5. Juni, 19 Uhr, bis Sonntag, 6. Juni, 9.30 Uhr etwas Ungewöhnliches beobachtet haben.

Öl im Schwimmbecken des Gelsenkirchener Jahnbads – Eröffnung ist nicht gefährdet

„Das Wasser ist mechanisch untersucht und gesäubert worden“, erklärt Janin Meyer-Simon, Leiterin der Unternehmenskommunikation bei den Stadtwerken, auf Nachfrage der Redaktion. Relativ schnell und problemlos konnte das Becken wieder gesäubert und Labor-Untersuchungen abgeschlossen werden, bereits seit dem vergangenen Montag sei alles wieder hergerichtet, so Meyer-Simon weiter. Der geplanten Freibad-Eröffnung am morgigen Samstag, ab 10 Uhr steht nichts mehr im Wege.

+++ Sie wollen keine Nachrichten aus Gelsenkirchen verpassen? Dann können Sie hier unseren kostenlosen Newsletter abonnieren +++

Zeugen werden gebeten, sich unter 0209 365 8112 im Kriminalkommissariat 21 oder unter 0209 365 8240 bei der Kriminalwache zu melden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Gelsenkirchen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben