Klassik

Neue Philharmonie Westfalen lädt zur Reise durch Böhmen ein

Cellist Julian Steckel gastiert am 11. März bei der Neuen Philharmonie Westfalen im Musiktheater im Revier.

Cellist Julian Steckel gastiert am 11. März bei der Neuen Philharmonie Westfalen im Musiktheater im Revier.

Foto: AG

Gelsenkirchen.   Beim 7. Sinfoniekonzert der Neuen Philharmonie Westfalen im Musiktheater entführen die Musiker nach Böhmen und Mähren. Solist ist Julian Steckel.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im sechsten Sinfoniekonzert Mitte Februar entführte die Neue Philharmonie Westfalen ihr Publikum ins süße Leben Italiens. „La dolce vita“ erklang vor restlos ausverkauften Reihen im Musiktheater im Revier. Auch das siebte Konzert lädt ein zu einer musikalischen Reise durch Europa, wenn es am Montag, 11. März, um 19.30 Uhr heißt: „Aus Böhmen und Mähren“.

Dann steht zudem ein prominenter Solist mit der Philharmonie auf der Bühne: Cellist Julian Steckel wird Antonin Dvoraks Konzert für Violoncello und Orchester h-moll op. 104 interpretieren. Steckel gab erst kürzlich sein USA-Debüt beim Indianapolis Symphony Orchestra, war zu Gast beim Louisiana Philharmonic Orchestra, folgt Wiedereinladungen des Concertgebouw Amsterdam und des Konzerthauses Wien.

Steckel gewann 2010 den ARD-Wettbewerb

„Wir Tschechen sind ein singendes Volk“, sagte einst Komponist Bedrich Smetana (1824-1884), von dem vor allem seine „Moldau“ zu Weltruhm gelangte. Die NPW spielt die Ouvertüre zu „Libussa“. Diese Oper handelt von der sagenhaften Stammmutter des böhmischen Herrschergeschlechts. Libussa betritt die Szene mit einer mächtigen Blechbläserfanfare. Diese war später Vorbild für Leos Janáceks „Sinfonietta“ op. 60, eine brodelnde Hymne an die Unabhängigkeit der jungen Tschechoslowakei. Mit diesem Werk beschließt die NPW den Abend.

Mittendrin erklingt Dvoráks Cellokonzert. Seit Julian Steckel 2010 den ARD-Wettbewerb gewann, gehört er zu den profiliertesten Cellisten. Roman Brogli-Sacher, Chefdirigent des chinesischen Jiangsu Symphony Orchestra Nanjing, wird das Konzert als Gast am Pult leiten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben