Vollsperrung

Nach Fahrzeugbrand: A 42 muss für eine Nacht gesperrt werden

Die A 42 wird für eine Nacht voll gesperrt.

Die A 42 wird für eine Nacht voll gesperrt.

Foto: Sebastian Kahnert / dpa

Essen/Gelsenkirchen.  Straßen.NRW kündigt für Mittwochabend eine Vollsperrung der A 42 zwischen dem Kreuz Essen-Nord und Gelsenkirchen-Heßler an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Autobahn 42 wird am Mittwochabend zwischen dem Kreuz Essen-Nord und Gelsenkirchen-Heßler in Richtung Dortmund voll gesperrt. Das teilte der Straßenbaubetrieb Straßen.NRW mit. Grund sind Bauarbeiten in dem genannten Abschnitt der A 42.

In der dortigen Baustelle hatte es einen Fahrzeugbrand gegeben, wodurch die Fahrbahndecke stark beschädigt wurde. Diese soll nun während einer Nacht repariert werden. Danach kann auch die bestehende Geschwindigkeitsbegrenzung wieder aufgehoben werden. Die Sperrung dauert von Mittwochabend, 13. November, 20 Uhr bis Donnerstagmorgen, 14. November, 5 Uhr.

Eine Umleitung in Fahrtrichtung Dortmund ist ab dem Kreuz Essen-Nord (A 42/B 224) über die B 224 in Fahrtrichtung Norden bis zur A 2 Anschlussstelle Essen/Gladbeck mit dem Roten Punkt ausgeschildert.

Weitere Sperrung der Autobahn 42 am Wochenende

Am Wochenende wird die A 42 dann an anderer Stelle komplett gesperrt. Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr sperrt die Autobahn dann zwischen der Anschlussstelle Herne-Wanne und Gelsenkirchen-Bismarck in Richtung Kamp-Lintfort für den Fahrbahneinbau. Die Sperrung startet am Freitagabend, 15. November, 21 Uhr, und endet Montagmorgen, 18. November, 5 Uhr.

Von der Sperrung ist auch die Auffahrt Herne-Crange, die Ausfahrt Gelsenkirchen-Bismarck und die Anschlussstelle Herne-Wanne in Fahrtrichtung Kamp-Lintfort betroffen. Eine Umleitung in Richtung Kamp-Lintfort ist großräumig ab dem Autobahnkreuz Herne über die A 43 in Fahrtrichtung Münster bis zum Kreuz Recklinghausen weiter auf die A 2 in Richtung Oberhausen bis zur Anschlussstelle Essen/Gladbeck auf die B 224 in Richtung Essen bis zum Kreuz Essen-Nord (A 42/B 224) ausgeschildert. Eine weitere Umleitungsempfehlung gibt es ab dem Autobahnkreuz Bochum über die A 40 in Richtung Essen.

Dieser Deckeneinbau erfolgt im Rahmen der Entwässerungssanierungsmaßnahme „Polder Wanne-Nord“ auf der A 42 zwischen Herne-Wanne und Gelsenkirchen–Bismarck. Für die Fahrbahnerneuerung in Richtung Dortmund wird eine weitere Wochenend-Vollsperrung der A 42 voraussichtlich von Samstag, 30. November, 0 Uhr, bis Montag, 2. Dezember, 5 Uhr, notwendig sein. Die Bautätigkeiten auf der Fahrbahn der A 42 werden voraussichtlich Mitte Dezember 2019 abgeschlossen sein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben