Festnahme & Raddiebstahl

Nach Diebstahl: Rad auf Ebay angeboten - Polizei fasst Täter

Erfolg für die Polizei nach einem dreisten Raddiebstahl (Symbolbild) in Gelsenkirchen. Beim Weiterverkauf schnappte die Falle zu: Festnahme in Duisburg. Der Täter hatte das Rad bei Ebay angeboten, der Besitzer täuschte darauf Kaufinteresse vor.

Erfolg für die Polizei nach einem dreisten Raddiebstahl (Symbolbild) in Gelsenkirchen. Beim Weiterverkauf schnappte die Falle zu: Festnahme in Duisburg. Der Täter hatte das Rad bei Ebay angeboten, der Besitzer täuschte darauf Kaufinteresse vor.

Foto: Andreas Gebert / dpa

Gelsenkirchen-Buer.  Erfolg für die Polizei nach einem dreisten Raddiebstahl in Gelsenkirchen. Beim Weiterverkauf schnappte die Falle zu: Festnahme in Duisburg.

Auf schnelles Geld hatte wohl ein 15-Jähriger aus Duisburg gehofft, als er ein am Samstag, 1. August, gestohlenes Rad fix über Ebay wieder an den Mann bringen wollte. Dumm für ihn: Der vermeintliche Käufer war ausgerechnet der rechtmäßige Besitzer - die Polizei hatte dem Täter eine Falle gestellt.

Gestohlenes Trekking-Rad aus Gelsenkirchen tauchte bei Ebay-Kleinanzeigen auf

Laut Polizei wurde das Rad gegen 11 Uhr am Samstag am Berger See im Ortsteil Buer gestohlen. Der 35-jährige Eigentümer hatte sein Trekkingrad im Bereich der Pöppinghausstraße verschlossen abgestellt. Eine Stunde später war es weg, worauf der Mann sofort zur Polizei eilte und Anzeige erstattete.

Kurios: Kaum, dass das Rad weg war, wurde es im Internetportal „ebay-Kleinanzeigen“ bereits zum Verkauf angeboten. Der Bestohlene nahm daraufhin Kontakt zum „Verkäufer“ auf und täuschte Kaufinteresse vor.

Beim Verkauf des gestohlenen Rades in Duisburg schnappte die Falle zu: Festnahme

Vereinbart wurden Kauf und Übergabe in Duisburg. Aber hier wartete nicht nur der vermeintliche Käufer auf den 15-Jährigen, sondern auch Einsatzkräfte der Polizei Duisburg. Folge: Vorläufige Festnahme und ein Strafverfahren.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben