Drogenfahrt

Nach Diebstahl: Berauschter Autofahrer von Polizei gestoppt

Die Polizei konnte die Täter an der Lilienthalstraße stoppen. (Symbolbild)

Die Polizei konnte die Täter an der Lilienthalstraße stoppen. (Symbolbild)

Foto: Oliver Mengedoht

Gelsenkirchen.   Nach einem Tabak-Diebstahl in einem Kiosk in Gelsenkirchen flüchtete der Bottroper Täter per Auto mit einem Kumpel. Er fuhr unter Drogeneinfluss.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach einem Diebstahl aus einem Kiosk am Sonntag hat die Polizei zwei Männer vorläufig festgenommen.

Zwei Männer aus Bottrop

Ein 28-Jähriger aus Bottrop hatte an der Arnoldstraße in der Feldmark zwei Pakete Tabak gestohlen und sich anschließend in das Auto eines 30-Jährigen geflüchtet. Der Fahrer, ebenfalls aus Bottrop, fuhr sogleich davon, konnte von den Einsatzkräften aber an der Lilienthalstraße gestoppt werden.

Die Beamten stellten das Diebesgut im Wagen sicher und bemerkten beim Fahrer deutliche Anzeigen von Drogenkonsum, den ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest auch bestätigte.

Keine gültige Fahrerlaubnis

Der 30-Jährige konnte zudem keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen und auch das Fahrzeug war nicht zugelassen. Beide Männer wurden zur Identitätsfeststellung zur Wache gebracht, wo ein Arzt dem Autofahrer eine Blutprobe entnahm.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen durften die Männer die Wache verlassen. Gegen beide wurden Strafverfahren eingeleitet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben