Konzertabsage

Musicalgala in Gelsenkirchen fällt aus – wegen Corona

Zuletzt fand die „Amusicals“-Gala im März 2019 statt. Im Jahr 2020 wird es in Gelsenkirchen keine Fortsetzung geben – wegen der Corona-Pandemie hat die Gruppe die geplanten Auftritte im November abgesagt.

Zuletzt fand die „Amusicals“-Gala im März 2019 statt. Im Jahr 2020 wird es in Gelsenkirchen keine Fortsetzung geben – wegen der Corona-Pandemie hat die Gruppe die geplanten Auftritte im November abgesagt.

Foto: Andreas Hofmann / WAZ

Gelsenkirchen-Erle.  Einmal im Jahr stehen die Sänger von „Amusicals“ in Gelsenkirchen auf der Bühne und sammeln Spenden. In diesem Jahr fällt die Gala aber aus.

„The show must go on“, so hatte das Ensemble von „Amusicals” die Ersatz-Gala, geplant in Gelsenkirchen für das erste Novemberwochenende, betitelt. Jedoch: Die Show geht nicht weiter. Sie muss coronabedingt ausfallen. Das hat das Team um den Musicalsänger Michael Bednarek nun entschieden.

„Ich gehe davon aus, dass wir zu unserem turnusgemäßen Termin im März die Show spielen können, die wir für November erarbeiten haben“, sagt er und erklärt, jene sei schon eine abgespeckte Version gewesen, die zwar an drei Abenden aber vor stark reduzierter Besucherzahl gespielt worden wäre. Die Karten, die bereits in den vergangenen Tagen reserviert wurden, behalten ihre Gültigkeit. Für alle Termine im März sind noch kostenlose Tickets zu haben. Sie können unter rosi@amusicals.de reserviert werden. Vor Ort werden Besucher dann um eine Spende gebeten.

Jubiläumsgala soll im nächsten Jahr in Gelsenkirchen stattfinden

Die große Hoffnung der Truppe ist nun, im November kommenden Jahres die große Jubiläumsshow zum 20-jährigen Bestehen des Projektes, das einst aus einem Schulprojekt entstand und heute Sänger aller Altersgruppen vereint, spielen zu können.

Beides wäre besonders wichtig, weil das Ensemble mit seinem Einsatz auf der Bühne Spenden sammelt für zwei eigene Hilfsprojekte in Myanmar und Thailand, wo nur durch diese Gelder Schulen betrieben werden. Nahezu 400.000 Euro sammelte man in den vergangenen Jahren dafür ein. In diesem Jahr aber kam nichts ein. „Wir haben im letzten Jahr den Erlös eines großen Spendenlaufes in London erhalten und zwei größere Spenden“, erklärt Michael Bednarek, jene 12.000 Euro retteten die Schulen in diesem Jahr. Dazu kommen Einnahmen aus einem eigenen Patenprojekt. Im Frühjahr allerdings müsse Geld reinkommen. Sonst stünden die Hilfsprojekte auf der Kippe.

Ein CD-Kauf kann der Gruppe helfen

Eine Möglichkeit, ohne den Besuch einer Gala die Truppe in ihrem Einsatz zu unterstützen ist, ihre neue CD zu kaufen. Jene kann per Mail bestellt werden an rosi@amusicals.de. Auch über Spenden würde man sich freuen, so Michael Bednarek. „Das hilft den beiden Schulprojekten sehr. Man weiß ja einfach nicht, was im nächsten Jahr passiert.“

Aktuelle Fallzahlen, neue Verordnungen, neue Erkenntnisse der Impfstoff-Forschung: Das Corona-Update hält Sie auf dem Laufenden. Im Internet können Sie sich auf corona-newsletter kostenlos für den Newsletter anmelden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben