Raser

Mit 80 durch die 30er-Zone: Polizei stoppt BMW-Fahrer

Die Gelsenkirchener Polizei hat den Raser in der Rotthauser Straße gestoppt.

Foto: Stefan Arend / FUNKE Foto Services (Archiv)

Die Gelsenkirchener Polizei hat den Raser in der Rotthauser Straße gestoppt. Foto: Stefan Arend / FUNKE Foto Services (Archiv)

Gelsenkirchen.  Ein 19-jähriger Gelsenkirchener ist über 50 Km/h zu schnell durch eine 30er-Zone gefahren. Ihm droht jetzt der Verlust seines Führerscheins.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Gelsenkirchener Polizei hat am Donnerstagabend einen 19-jährigen Raser auf der Rotthauser Straße gestoppt. Der Gelsenkirchener fuhr mit seinem BMW laut Polizei mit einer Geschwindigkeit von 88 Km/h durch die Kontrollstelle. Erlaubt ist dort Tempo 30.

Hohe Geldbuße und zweimonatiges Fahrverbot

Ihn erwarten nun eine Anzeige mit einer hohen Geldbuße und ein zweimonatiges Fahrverbot. Weitere Konsequenz seiner rasanten Fahrt: Weil er sich noch in der Probezeit befindet, muss er an einem Aufbauseminar teilnehmen. Die Kosten liegen laut Polizei zwischen 200 und 400 Euro. Außerdem wird seine Probezeit um zwei weitere Jahre verlängert. Bei weiteren Verstöße in dieser Zeit könnte ihm die Fahrerlaubnis sogar dauerhaft entzogen werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik