Messerattacke

Messerstecher aus dem Sport-Paradies: Flucht in die Türkei?

Der Eingang des Sport-Paradies im Gelsenkirchener Stadtteil Erle.

Der Eingang des Sport-Paradies im Gelsenkirchener Stadtteil Erle.

Foto: Joachim Kleine-Büning / Funke Foto Services GmbH

Gelsenkirchen.  Der 21-Jährige, der im Gelsenkirchener Sport-Paradies auf einen 23-Jährigen mit einem Messer eingestochen hat, hat sich womöglich abgesetzt.

Noch auf der Flucht befindet sich der 21-jährige Mann, der vergangenen Mittwoch im Streit auf einen 23-Jährigen im Sport-Paradies mit einem Messer eingestochen hat. Die Ermittlungen der Polizei und der Staatsanwaltschaft haben ergeben, „dass sich der Mann in die Türkei abgesetzt hat und sich dort aufhalten könnte“.

Die Beamten der eingesetzten Mordkommission prüften das derzeit, um notwendige Maßnahmen zeitnah treffen zu können. Deutschland könnte die türkischen Behörden um Amtshilfe bitten, um den Gesuchten festnehmen und ausliefern zu lassen.

Der Täter ist den Ermittlern namentlich bekannt, er wurde von mehreren Zeugen identifiziert.

Leserkommentare (3) Kommentar schreiben