Exhibitionist

Mann onaniert vor Frau im Gelsenkirchener Schlosspark

Ein Exhibitionist (Symbolbild) hat am Donnerstag, 22. Oktober, vor einer Spaziergängerin im Park am Schloss Berge onaniert. Die Gelsenkirchenerin lief weg und alarmierte die Polizei. Nun sucht die Polizei den Täter und bittet um Hinweise.

Ein Exhibitionist (Symbolbild) hat am Donnerstag, 22. Oktober, vor einer Spaziergängerin im Park am Schloss Berge onaniert. Die Gelsenkirchenerin lief weg und alarmierte die Polizei. Nun sucht die Polizei den Täter und bittet um Hinweise.

Foto: Yannik Willing / WAZ

Gelsenkirchen-Buer.  Ein Exhibitionist hat vor einer Spaziergängerin im Park am Schloss Berge onaniert. Nun sucht die Polizei den Täter und bittet um Hinweise.

Ein Exhibitionist hat am Donnerstag, 22. Oktober, vor einer Frau aus Gelsenkirchen onaniert. Der Täter lauerte der 41-Jährigen nachmittags im Park am Schloss Berge auf.

Täter befriedigte sich vor Gelsenkirchenerin im Park an der Adenauerallee

Nach Polizeiangaben war die Gelsenkirchenerin am Donnerstag um 16.50 Uhr im Park an der Adenauerallee unterwegs, als der Mann plötzlich mit geöffneter Hose vor die 41-Jährige trat und sich selbst befriedigte. Die Gelsenkirchenerin lief darauf weg und alarmierte die Polizei.

Gelsenkirchener Polizei hofft aufgrund der Beschreibung auf Zeugenhinweise

Laut Beschreibung ist der Exhibitionist ist etwa 30 bis 40 Jahre alt, circa 1,80 bis 1,90 Meter groß und hat eine normale Statur. Er hat kurze Haare, trug eine Brille und war zur Tatzeit mit einer dunklen Hose, einer dunklen Jacke und dunklen Basecap bekleidet und hatte eine dunkle Umhängetasche dabei.

Hinweise an: 0209 365 7112 oder 0209 365 8240.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben