Versuchtes Tötungsdelikt

Gelsenkirchener niedergestochen: Polizei nimmt Mann fest

Die Polizei hat in Gelsenkirchen am Freitagnachmittag einen 43-Jährigen festgenommen, der einen Mann niedergestochen haben soll.

Die Polizei hat in Gelsenkirchen am Freitagnachmittag einen 43-Jährigen festgenommen, der einen Mann niedergestochen haben soll.

Foto: Jörg Schimmel / FUNKE Foto Services

Gelsenkirchen.  Ein 43-Jähriger hat am Freitag in Gelsenkirchen einen Mann niedergestochen und ihn lebensgefährlich verletzt. Die Polizei nahm den Mann fest.

Die Polizei hat in Gelsenkirchen am Freitagnachmittag einen Mann festgenommen. Der 43-Jährige ohne festen Wohnsitz steht laut Staatsanwaltschaft im dringenden Verdacht, einen 37-jährigen Gelsenkirchener niedergestochen und dabei lebensgefährlich verletzt zu haben. Die Tat soll in der Wohnung des Opfers Im Mühlenfeld in Gelsenkirchen-Bulmke erfolgt sein.

Polizei nimmt Tatverdächtigen in Gelsenkirchen fest

Die Polizei nahm den Tatverdächtigen dort um 16.35 Uhr fest. Er soll unter Alkohol gestanden haben. Der schwer verletzte 37-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Beamten haben eine Mordkommission eingerichtet. (red)

Nachrichten aus Gelsenkirchen direkt ins Postfach: Hier für den Gelsenkirchen-Newsletter anmelden!

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben