Konzert

Mächtiger Klangrausch durchdringt die Consol-Kellerbar

Stephan Mattner´s String Project bot den Besuchern ein fulminantes Hörerlebnis dank einer spannenden Klangästhetik.

Stephan Mattner´s String Project bot den Besuchern ein fulminantes Hörerlebnis dank einer spannenden Klangästhetik.

Foto: Christoph Giese

Gelsenkirchen-Bismarck.   Seine Wurzeln in der klassischen Musik will Saxophonist Stephan Mattner mit Jazz verbinden. Das letzte „GEjazzt“ 2018 ist am 14. Dezember.

Wenn man Stephan Mattner bei seinen Ansagen zu Beginn seines Konzertes und zwischendurch zuhört, bei denen er immer ein wenig so wirkt, als stünde er das erste Mal mit einem Mikrofon in der Hand vor Publikum und als wüsste er gar nicht so richtig, was er denn überhaupt sagen sollte, dann würde man kaum glauben, wie ausgefeilt dieser Mann Musik schreiben kann. Sein ambitioniertes Projekt mit Jazzquartett und Streichern bescherte der Kellerbar des Consol-Theaters einen mächtigen Klangrausch.

Mattner wurde in Herne geboren und lebt in Köln

Stringent durchkomponiert wirkt dieses Projekt des in Herne geborenen, aber schon lange in Köln lebenden Saxofonisten zunächst. Alle acht Musiker starren auf ihre Notenblätter, um in den vertrackten Grooves auch nie die Orientierung zu verlieren. Das könnte sonst nämlich durchaus schnell mal passieren.

Seine Wurzeln in der klassischen Musik mit Jazz zu verbinden, ist Mattners Ziel dieses im letzten Jahr ins Leben gerufene Projekt. Und das funktioniert in Gelsenkirchen in den mehrteiligen, langen Kompositionen wunderbar. Sind die vier Streicher in der ersten Konzerthälfte als Kollektiv gefragt, um Kontrastpunkte zu setzen, dürfen sie im zweiten Teil zeigen, dass sie auch in einem köchelnden Jazzkosmos einzeln spannend zu improvisieren verstehen. Dieser Abend bietet ein fulminantes Hörerlebnis. Dank einer spannenden Klangästhetik, gespeist aus klug zusammengesetzten Zutaten hervorragender Individualisten.

Letztes „GEjazzt“ 2018 mit Sängerin Anna.Luca

Das letzte Konzert der Initiative „GEjazzt“ 2018 findet am 14. Dezember statt. Dann kommt die schwedisch-deutsche Sängerin Anna.Luca mit ihrer Band „Small Friendly Giant“ in die Consol-Kellerbar.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben