Spenden-Gala 2019

„La Signora“ entfacht in Gelsenkirchen ein „Straßenfeuer“

Die Musikerin und Kabarettistin Carmela de Feo wird am 7. April in Gelsenkirchen als Stargast bei der „Straßenfeuer-Gala“ auftreten. Der Reinerlös der Veranstaltung kommt verschiedenen Obdachlosen-Hilfeprogrammen in Gelsenkirchen zu Gute.

Die Musikerin und Kabarettistin Carmela de Feo wird am 7. April in Gelsenkirchen als Stargast bei der „Straßenfeuer-Gala“ auftreten. Der Reinerlös der Veranstaltung kommt verschiedenen Obdachlosen-Hilfeprogrammen in Gelsenkirchen zu Gute.

Foto: Ralf Rottmann

Gelsenkirchen.  Die Musikerin und Kabarettistin Carmela de Feo wird im April 2019 als Stargast bei der „Straßenfeuer“-Spendengala in Gelsenkirchen auftreten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

La Signora gibt sich die Ehre: Carmela de Feo, die Oberhausenerin mit italienischen Wurzeln, wird am 7. April 2019 als Stargast die „6. Straßenfeuer-Spendengala“ im Hans-Sachs-Haus mitgestalten. Natürlich hat die Musikerin und Kabarettistin aus dem Herzen des Ruhrpotts dann auch ihr Markenzeichen, das Akkordeon mit dabei. „Als ich sie gefragt habe, ob sie bei dieser Veranstaltung für den guten Zweck dabei sein möchte, hat sie sofort ‘ja’ gesagt“, erzählt Emschertainment-Geschäftsführer Helmut Hasenkox, der „Spendenfeuer“-Initiator Norbert Labatzki bei der Organisation unterstützt.

Künstler treten ohne Gage auf

Beide betonen, wie wichtig die Spenden für die Obdachlosenhilfe in dieser Stadt sind. „Zum Glück hat sich die Straßenfeuer-Gala inzwischen zu einem ‘Place to be’ in Gelsenkirchen gemausert“, erzählt Helmut Hasenkox. Die Einnahmen kommen der Aktion „Warm durch die Nacht“ und dem Verein „Arzt Mobil“ zu Gute. Und beide Hilfsorganisationen verzeichnen immer mehr Obdachlose in der Stadt, die bei ihnen Hilfe suchen. „Deshalb ist es so wichtig, dass es Straßenfeuer gibt. So lange ich atme, werde ich diese Veranstaltung auf die Beine stellen“, sagt Norbert Labatzki, dem jedes Einzelschicksal am Herzen liegt.

Alle „Straßenfeuer“-Künstler würden bei dieser Gala ohne Gage auf der Bühne stehen, auch die Bühnentechnik würde – samt Arbeitseinsatz – von der entsprechenden Firma „gespendet“. Neben Carmela de Feo gestalten 2019 auch Ensemblemitglieder des Musiktheaters im Revier und das Bergwerksorchester Consolidation das Galaprogramm mit. „Zudem werde ich mein 30-jähriges Berufsjubiläum mit einem musikalischen Rückblick bei dieser Gala feiern“, betont Norbert Labatzki. Das Publikum darf also gespannt sein auf diese wilde, bunte Mischung.

Eintrittskarten ab Montag im Verkauf

Der Ticketverkauf beginnt am Montag, 12. November: Eintrittskarten für die Gala kosten bei der Touristinfo im Hans-Sachs-Haus (Ebertstraße 11) und bei der Buchhandlung Junius (Sparkassenstraße 4) 20 Euro, an den Eventim-Verkaufsstellen inklusive Vorverkaufsgebühr 23,90 Euro. Die Gala findet diesmal am 7. April 2019 ab 17 Uhr statt, Einlass ist bereits ab 16.30 Uhr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben